Newsticker
Ab November keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte bei Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Warum sich eine junge Augsburgerin für Integration engagiert

Augsburg
16.07.2021

Warum sich eine junge Augsburgerin für Integration engagiert

Die Vorsitzende Didem Karabulut wünscht sich für den nächsten Integrationsbeirat eine gute Mischung aus vertrauten und neuen Gesichtern.
Foto: Lara Schmidler

Plus Als Didem Karabulut zur Vorsitzenden des Augsburger Integrationsbeirats gewählt wurde, war das eine Überraschung. Sie erzählt, warum sie Pauschalurteile ärgern.

Ihr Lebensgefährte ist ein waschechter Allgäuer. Bei der Frage, ob und welchen Glauben sie annehmen möchte, ließen ihr ihre "sehr liberalen Eltern" freie Hand. Nur bei der Frage der Einbürgerung übte der Vater sanften Druck aus. "Ich hätte das Papier nicht gebraucht. Ich bin hier geboren und fühle mich als Deutsche", sagt Didem Karabulut. Jetzt hat es die Tochter zweier türkischstämmiger Eltern eben schwarz auf weiß, dass sie deutsche Staatsbürgerin ist. Gleichzeitig möchte die 31-jährige Augsburgerin ihre Wurzeln und die zweisprachige Erziehung nicht missen. Dadurch könne sie besser zwischen den Zeilen lesen und zwischenmenschliche Kontakte einordnen, ist sie überzeugt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.