Newsticker
Neuer Höchstwert: RKI meldet 112.323 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Was bei einem Fahrsicherheitstraining mit getunten Autos passiert

Augsburg
25.10.2016

Was bei einem Fahrsicherheitstraining mit getunten Autos passiert

Was machen Fans von getunten Flitzern auf dem Übungsplatz des ADAC? Sie sollen verantwortungsbewusst fahren.
Foto: Michael Eichhammer

Adrenalinrausch und Verkehrserziehung – passt das zusammen? Was passiert, wenn sich 42 Fans von aufgemotzten Flitzern mit Fahrtrainern und Polizisten treffen.

Dass in der Mühlhauser Straße 54 M in Augsburg die Motoren dröhnen, liegt in der Natur der Sache. Im Fahrsicherheitszentrum des ADAC Südbayern ziehen ständig Autos ihre Kreise. Jetzt waren allerdings besonders spektakuläre Fahrzeuge unterwegs – sowohl was die Optik anging als auch die Akustik. Für die Teilnahme an den „Track & Safety Days“ konnten sich Tuning-Fans online bewerben. Die 42 Auserwählten im Alter von 18 bis 35 Jahren freuten sich darüber, mit ihrem Fahrzeug „Sachen machen zu dürfen, die man sonst nicht erleben kann“, so der 27 Jahre alte Pascal. Beispielsweise mit seinem aufgemotzten Audi R8 ausloten, was bei einer Vollbremsung passiert, oder wie schwierig es ist, auf regennasser Fahrbahn kontrolliert zu driften.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.