Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Was der neue Kopf des Stadtjugendrings plant

Augsburg
14.11.2019

Was der neue Kopf des Stadtjugendrings plant

Beim Modularfestival hat Jonas Riegel als Volontär angefangen. Jetzt ist er der Vorsitzende des Stadtjugendrings, der das Festival ausrichtet.
Foto: Silvio Wyszengrad

Pfadfinder, Modular-Helfer und jetzt Vorsitzender: Der 30-jährige Jonas Riegel engagiert sich schon lange an vielen Stellen. Er will andere anstecken und will der Jugend mehr Mitspracherecht verschaffen.

Ehrenamtliches Engagement gehört schon lange zum Leben von Jonas Riegel. Nur während bei vielen Menschen der Einsatz mit dem Eintritt ins Berufsleben erst einmal abnimmt, hat er nochmals eine Schippe draufgelegt. Seit wenigen Monaten ist der 30-Jährige der Vorsitzende des Stadtjugendrings Augsburg. Für ihn die optimale Position, um auf kommunaler Ebene etwas bewegen zu können. „Ich will gestalten und andere dabei mit ins Boot nehmen“, sagt er. Ehrenamtliches Engagement begleitete ihn von klein auf. Der Augsburger folgt seinen zwei älteren Geschwistern zu den Pfadfindern. Erst besucht er Treffen und Veranstaltungen des Stammes der Weißen Rose in Haunstetten, später leitet er eine Kinder- und dann eine Jugendgruppe. Die Gemeinschaft der Pfadfinder fasziniert ihn bis heute. „Das Zusammensitzen am Lagerfeuer hat etwas von Magie. Dort kommen ganz andere Gespräche als sonst wo zustande“, weiß er.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.