Newsticker
Schweden beantragt Nato-Beitritt – Ukrainische Truppen melden Erfolge
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Werbeoffensive: Promis setzen sich für Stolpersteine ein

Augsburg
14.08.2015

Werbeoffensive: Promis setzen sich für Stolpersteine ein

Elf Gedenksteine wurden bereits angefertigt
Foto: Anne Wall

Die Initiative für das Gedenken an NS-Opfer startet eine Werbeoffensive mit bekannten Namen. Der Landesrabbiner kritisiert ein "fast ideologisches Verhalten". Wie geht es weiter?

München hat sich entschieden. Dort dürfen keine „Stolpersteine“ zum Gedenken an Naziopfer auf öffentlichem Grund verlegt werden. Der Münchner Stadtrat lehnte diese Form des Gedenkens kürzlich mehrheitlich ab. Stattdessen wurden Opfertafeln an Wohnhäusern oder Erinnerungsstelen befürwortet. Die Augsburger Initiative für Stolpersteine will sich von dieser Entscheidung nicht entmutigen lassen. Sie hat eine ganze Reihe prominenter Unterstützer um sich geschart, die für ihr Anliegen werben. Eine Entscheidung im Augsburger Stadtrat steht noch aus.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.