Newsticker
Sachsens Ministerpräsident Kretschmer für mehr Freiheiten schon nach erster AstraZeneca-Dosis
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Wie die kostenlose Cityzone bei den Fahrgästen ankommt

Augsburg
10.01.2020

Wie die kostenlose Cityzone bei den Fahrgästen ankommt

Hinweisschild auf die neue Cityzone am Königsplatz: Seit Jahresbeginn ist die Fahrt mit Bus und Tram rund um Kö und Moritzplatz kostenlos.
Foto: Bernd Hohlen

Plus Der kostenlose Nahverkehr in der Innenstadt macht bundesweit Schlagzeilen. Eine Rundfahrt zeigt: Die Meinungen dazu gehen auseinander.

Zwei junge Frauen stehen am Moritzplatz, die Straßenbahnlinie 2 surrt heran, sie steigen ein. Eine Minute später am Rathausplatz endet ihre Fahrt bereits – normalerweise gehen sie so eine Strecke zu Fuß, beteuern beide. Doch heute tragen sie sperrige und schwere Taschen voller Arbeitsmaterial. Die kostenlose Fahrt in der Cityzone kam da sehr gelegen. Seit dem ersten Januar können Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs in Augsburg in der direkten Innenstadt kostenlos fahren. Die Zone erstreckt sich auf die Haltestellen, die von Kö und Moritzplatz aus direkt zu erreichen sind. Mit der Initiative kam die Stadt bundesweit in die Schlagzeilen: In Deutschland gibt es aktuell nur in Pfaffenhofen an der Ilm Vergleichbares, in Viechtach (Landkreis Regen) gibt es immerhin einen kostenlosen Rufbus.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren