Newsticker
SPD, Grüne und FDP gehen harmonisch in Koalitionsgespräche
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Wie suchtkranke und obdachlose Menschen leben

Augsburg
02.08.2021

Wie suchtkranke und obdachlose Menschen leben

Sie Ausstellung im BeTreff in Augsburg zeigt, wie obdachlose Süchtige leben.
Foto: Klaus Rainer Krieger

Plus Seit drei Jahren gibt es den BeTreff für Suchtkranke am Helmut-Haller-Platz. Eine Ausstellung dort präsentiert nicht nur die Arbeit, sondern zeigt auch einen Konflikt auf.

An der Bank liegen Decken, ein Schlafsack, leere Bierflaschen, Zigarettenkippen und eine Plastikschüssel mit Hundefutter. Es ist Obdachlosenlager, nachempfunden – so wie vieles andere hier auch lebensecht nachgestellt ist. Der Drogennotfall auf der Toilette etwa. Im WC liegt eine Puppe mit einer Spritze im Arm, vermeintliche Blutspritzer prangen an der gefliesten Wand. „Sorglos, versorgt, umsorgt, abhängig?“ heißt die Ausstellung, die am Sonntag in der sozialen Einrichtung BeTreff am Helmut-Haller-Platz im Augsburger Stadtteil Oberhausen eröffnete. In der Ausstellung, die im Rahmen des Augsburger Friedensfestes stattfindet, wird nicht nur die Lebenswelt von Menschen in sozialen Schwierigkeiten, wie Obdachlosigkeit oder Drogenabhängigkeit, dargestellt. Im Mittelpunkt steht ein besonderer Konflikt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.