Newsticker
Jens Spahn hält Impfung für Jugendliche bis Ende der Sommerferien für möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Wohnraum statt Airbnb: Augsburg will Satzung gegen Fremdvermietungen

Augsburg
28.10.2020

Wohnraum statt Airbnb: Augsburg will Satzung gegen Fremdvermietungen

Die Stadt will ein Instrument, um stärker gegen Leerstände und die Vermietungen von Wohnungen als Feriendomizil vorzugehen.
Foto: Ulrich Wagner (Archiv)

Plus Allzu viele Leerstände und Untervermietungen an Feriengäste gibt es in Augsburg zwar nicht: Dennoch will die Stadt für die Zukunft gerüstet sein.

Die Stadt möchte verhindern, dass Wohnungen in Augsburg künftig anders als zum ständigen Wohnen genutzt werden – sei es als Ferienwohnungen, die über Plattformen wie Airbnb angeboten werden, sowie als Monteurswohnungen oder Büros. Dazu soll eine sogenannte Zweckentfremdungssatzung auf den Weg gebracht werden. Der Mieterverein fordert eine solche Satzung schon seit Jahren für Augsburg. Bisher konnte sich die Rathauspolitik auf keinen Weg einigen, im schwarz-grünen Koalitionsvertrag wurde eine solche Satzung dann festgeschrieben. Der Wohnungsausschuss des Stadtrats soll am Mittwoch die ersten Weichen für eine solche Satzung stellen. Ein Blick auf die Lage.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren