Newsticker
Nato startet Aufnahmeverfahren für Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Zahl der Drogentoten steigt deutlich

Augsburg
19.12.2016

Zahl der Drogentoten steigt deutlich

Die sogenannten „Neuen Drogen“ wie Badesalz sind wahrscheinlich ein Grund für die steigende Zahl an Drogentoten. Bislang war es für die Polizei schwierig, dagegen vorzugehen.
Foto: Silvio Wyszengrad (Archiv)

Laut Drogenhilfe war im Oktober schon der Vorjahresstand von 27 Todesopfern im Großraum Augsburg erreicht. Maßgeblich daran beteiligt sind neuen Drogen wie „Badesalz“.

Die Zahl der Drogentoten wird in diesem Jahr im Vergleich zu den Vorjahren voraussichtlich deutlich steigen. Laut Drogenhilfe gab es im vergangenen Jahr im Großraum Augsburg 27 Tote, in diesem Jahr war diese Zahl bereits im Oktober überschritten. „Wir rechnen mit einer deutlichen Zunahme“, sagt Gerlinde Mair, Leiterin der Drogenhilfe. Sie vermutet, dass die Zunahme maßgeblich auf die „Neuen Drogen“, die verharmlosend als „Badesalze“ oder „Kräutermischungen“ firmieren, zurückgeht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.