Newsticker
RKI registriert 1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Zwist nach Kampfabstimmung bei der CSU Inningen - die Rede ist von "Putsch"

Augsburg
23.02.2021

Zwist nach Kampfabstimmung bei der CSU Inningen - die Rede ist von "Putsch"

Die Ortsversammlungen der CSU-Ortsverbände Bergheim, Göggingen und Inningen fanden am Samstag coronabedingt in der Diskothek Cube statt.
Foto: Peter Fastl

Plus Der bisherige Inninger CSU-Vorsitzende fühlt sich vom Kreisvorsitzenden Leo Dietz ausgebootet und spricht von einem "vermutlich geplanten Putsch". Dietz sagt, nun werde Politik für den Stadtteil gemacht.

Um den Vorsitz der CSU im Augsburger Stadtteil Inningen hat es am Wochenende, wie zu erwarten war, eine Kampfabstimmung gegeben. Der Vorstand um den bisherigen Vorsitzenden Oliver Heim wurde so gut wie komplett ausgetauscht. Heims Ehefrau, die als Kandidatin antrat, unterlag in einer Abstimmung Robert Schenk, der neuer Vorsitzender ist. Zwischen der Inninger CSU und der Augsburger Parteiführung gärt es seit längerem: Dem Augsburger Bezirksverband stand der Ortsverband unter Heims Führung zu weit rechts. Unter anderem lud die Inninger CSU vor zwei Jahren den in den Ruhestand versetzten Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maaßen ein, der zuvor durch umstrittene Äußerungen in der Flüchtlingskrise aufgefallen war.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.