Newsticker

Urlauber aufgepasst: Auf Mallorca und Co. gilt ab Montag eine strenge Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg baut neue Straßen zwischen Uni und Innovationspark

Augsburg

29.06.2020

Augsburg baut neue Straßen zwischen Uni und Innovationspark

Neue Straßen enstehen derzeit im Gebiet des Innovationspark. Im Hintergrund der Neubau Weitblick 1.7
Bild: Peter Fastl

Plus Um die Verkehrsanbindungen im Innovationspark Augsburg weiter zu verbessern, stehen umfangreiche Bauarbeiten an.

Die Nähe zur Universität und zur Hochschule ist für die Entwicklung des Innovationsparks ein wichtiger Baustein. Studienabgänger könnten bei Firmen und Instituten ihre Berufskarriere starten. Die Anbindung zwischen Universität und Innovationspark wird gegenwärtig für einen Millionenbetrag verbessert. Die Stadt investiert in die Infrastruktur. Aus diesem Grund ist die Universitätsstraße gegenwärtig gesperrt. Von der Messekreuzung gibt es kein Weiterkommen zu den Universitätsgebäuden.

„Es handelt sich um einige umfangreiche Bauarbeiten“, sagt Wirtschaftsreferent Wolfgang Hübschle auf Anfrage. Auf dem Areal, das in Richtung B17 teils noch unverbaut ist, werden neue Straßen angelegt. Sie sollen künftig die direkte Zufahrt zu weiteren Bauprojekten im Innovationspark ermöglichen. Allein in diesem Jahr sind es weitere 2,6 Millionen Euro, die in den Straßenbau investiert werden. Eine halbe Million ist für Baumpflanzungen und Straßenbegleitgrün vorgesehen.

Es sind aber nicht allein Straßenbauprojekte. Die Stadtwerke verlegen in einem Teilbereich des Innovationsparks auch Leitungen. Auch der Kanalbau gehört zum Paket an laufenden Arbeiten.

Straßen im Innovationspark: Weitere Millionen werden fällig

In Richtung Messe (Hotelturm im Hintergrund) führt diese neue Straße.
Bild: Peter Fastl

Die Finanzierung ist gesichert. Offen ist, wie es in den Folgejahren weitergeht, denn in Sachen Geld gibt es zumindest Fragezeichen. Dies bestätigt Wirtschaftsreferent Hübschle: „Die Fertigstellung der Straße Am Technologiezentrum, die rund zwei Millionen Euro kostet, ist abhängig davon, ob das Geld im Doppelhaushalt 2021/2022 eingestellt wird.“ Ähnliches gelte für Straßen abseits des Messeparkplatzes. Hier wären insgesamt 3,5 Millionen Euro in den Folgejahren aufzubringen. Hübschle sagt auch, dass die Finanzlage der Stadt das weitere Agieren beeinflussen werde.

Planungen für einzelne Teilabschnitte seien am Laufen. Die schnelle Umsetzung hänge von der Finanzierung ab. Darunter fallen Planung und Fertigstellung von Plätzen auf dem Areal, die öffentlichen Grünanlagen sowie einzelne Verbindungswege. Ein Wettbewerb sei abgeschlossen.

Innovationspark Augsburg: Die ersten Einrichtungen öffneten im Jahr 2013

Der Innovationspark ist ein langfristig angelegtes Projekt, das Schritt für Schritt wachsen soll. Ziel ist es, den Wirtschaftsstandort Augsburg dauerhaft zu stärken.

Die Eröffnung der ersten Forschungseinrichtungen auf dem Gelände an der B17 war im Mai 2013. Weitere Institutsgebäude wurden in den Folgejahren bezogen.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren