1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburger Cafés merken die Lust auf den Frühling

Augsburg

14.03.2018

Augsburger Cafés merken die Lust auf den Frühling

Eliane Schönberg und ihre Tochter Nynianne lassen es sich nicht nehmen, draußen auf dem Rathausplatz einen Kaffee zu trinken. Jeder Sonnenstrahl zählt.
Bild: Ina Kresse

Viele Gastronomen haben draußen bereits bestuhlt und bieten Decken und Kissen. Damit treffen sie den Nerv vieler Kunden, die den Winter jetzt satt haben.

Die Temperaturen sind seit einigen Tagen relativ mild, doch am Ende der Woche soll der nächste Kälteeinbruch kommen. "Ich denke, dass sich die Außenbestuhlung für die Cafés erst ab Mitte April rentieren wird“, sagt Klaus Hager. Auch wenn die Wettervorhersagen des Meteorologen stets stimmen, ganz richtig liegt er mit der Gastronomieprognose im Freien nicht. Denn die Außenbewirtung ist bei vielen bereits gut gestartet.

Vorfreude auf die Grillsaison steigt

Die meisten Cafés in der Innenstadt haben draußen schon bestuhlt. Auf manchen Tischen stehen sogar bunte Primeln und Tulpen, auf Stühlen liegen Kissen und Decken parat. Eliane und Nynianne Schönberg haben sich Decken um die Hüften geschlungen. Mutter und Tochter genießen am Dienstag die gemeinsame Mittagspause bei einem Heißgetränk vor dem Henry’s auf dem Rathausplatz. "Ich will jetzt einfach raus“, sagt Eliane Schönberg nahezu energisch. "Die Stimmung ist gleich viel besser, wenn man im Freien sitzen kann. Vor allem mit den Decken geht das wunderbar.“ Auch die Freunde Christian Kugelmann und Florian Rößle nehmen in dicken Jacken ihren Kaffee auf dem Rathausplatz ein. "Man muss die ersten Sonnenstrahlen mitnehmen“, sagen die beiden, die es kaum erwarten können, bis die Grillsaison losgeht.

Einige Menschen sitzen vor den Cafés und Restaurants, manche mit Sonnenbrillen, ein paar mit Mützen, ein ganz cooler Typ sogar nur im T-Shirt. Dabei sind die Sonnenstrahlen am Dienstag nur spärlich, hin und wieder regnet es leicht. Aber auch das ist kein Problem. Zumindest für Ralph Althoff vom Feinkostgeschäft Paganini in der Philippine-Welser-Straße.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mediterranes Lebensgefühl mitten in Augsburg

Er fährt die Markise aus, damit Tische, Stühle und Decken vor dem Geschäft nicht nass werden. Prompt geht die Ladentür auf. Eine elegante Dame in langem Mantel und feschem Hut streckt nur den Kopf herein: "Kann ich für draußen bitte ein kleines Glas Rosé haben?“, fragt sie und nimmt unter der Markise Platz. Die Kundin bestätigt das, was Althoff die letzten Tage beobachtet hat. "Die Leute sind nach so einer langen Winterzeit einfach heiß darauf, wieder draußen zu sitzen. Die Außenbestuhlung hat sich auf alle Fälle jetzt schon gelohnt.“ Vergangenen Donnerstag erst habe er die letzten Schneereste weggeräumt. Bald saßen die ersten Kunden an den Tischen. "Vor allem Abends kommen die Leute jetzt schon gerne auf ein Glas Wein, um sich auf ihren Feierabend einzustimmen.“ Ein Verhalten, das Althoff eher den Südländern als den Deutschen zuschreibt. Er freut sich über dieses mediterrane Lebensgefühl in Augsburg. Nadja Weinrich, Mitbetreiberin des Café Bricks in der Maximilianstraße, bringt es auf den Punkt: "Der Temperaturanstieg von minus 14 Grad auf jetzt zehn Grad plus reicht, um wieder draußen zu sitzen. Sobald die Sonne heraus spitzt, suchen sich die Menschen ein Plätzchen.“

Aber: Es soll nochmal schneien

Mit den Tischen und Stühlen vor der Tür will man bei der Weinhandlung Bayerl in der Philippine-Welser-Straße auch ein Zeichen setzen, dass der Frühling im Anmarsch ist. "Wir freuen uns richtig darauf. Die Kälte im Februar hat weder den Kunden noch den Verkäufern Spaß gemacht“, stellt Mitarbeiter Lennart Wagner fest. Es liegt Frühlingsstimmung in der Luft. Hoffentlich wird sie nicht durch die Prognose des Meteorologen Klaus Hager getrübt. Der sagt nämlich einen Temperatursturz voraus. "Bis Samstag haben wir tagsüber um die zehn Grad. Aber am Sonntag kommt die Kaltluft.“ Nur noch ein Grad warm wird es dann am Tag, nachts gibt es Frost. "Alle, die bereits den Garten gemacht haben, waren zu früh dran“, meint der Meteorologe. Es werde auch noch mal schneien.

Für Ostern könne er noch keine verbindliche Aussage treffen. Aber Hager rechnet mit Blick auf die Großwetterlage mit kühlen Feiertagen. "Wir hatten einen späten Winter. Entsprechend zieht er sich.“ Nach dem nächsten Kälteeinbruch werden die Temperaturen nur langsam wieder nach oben klettern, lautet seine Prognose. Wichtig jedenfalls ist, dass die Sonne immer wieder scheint. Schließlich lässt es sich auch in mehreren Decken eingemummelt draußen sitzen. Und wenn es nur auf einen schnellen Espresso ist.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Frühling Kulperhütte.jpg
Augsburg

Lust auf Frühling! Worauf wir uns in Augsburg freuen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden