Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburger Geschichte: Duschen, baden, schwimmen: Augsburgs erste Bäder dienten der Volksgesundheit

Augsburger Geschichte
09.10.2021

Duschen, baden, schwimmen: Augsburgs erste Bäder dienten der Volksgesundheit

Bereits im Eröffnungsjahr 1903 erschienen Bildpostkarten von Augsburgs erstem Hallenbad. Die kolorierte Fotokarte zeigt die Männer-Schwimmhalle
Foto: Sammlung Häußler

Plus Ein eigenes Bad war noch vor 100 Jahren Luxus. Die Stadt Augsburg und auch Mäzene schufen einige Angebote, damit die breite Bevölkerung duschen und schwimmen konnte.

Zum Fuggerei-Jubiläumsjahr zählte jüngst ein medizinhistorischer Kongress. Die Gesundheitspflege in Augsburg seit dem 15. Jahrhundert bot ein breites Themenspektrum vom Arzneimittelbuch der Philippine Welser (um 1540/60) bis zu den Anfängen des modernen Krankenhauswesens im 19. Jahrhundert. Im Blickpunkt stand auch das Thema "Augsburgs städtische Bäder im Dienst der Gesundheit. Hygiene- und Volksbadewesen um 1900". Die Referentin Dr. Carolin Ruther befasste sich damit schon in ihrem 2014 erschienenen Buch "Sauber & gesund". Seit 2018 ist sie persönliche Referentin des Direktors des Dr. von Haunerschen Kinderspitals am Klinikum der Universität München.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.