Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburger Geschichte: Wasserkraft: Wie Augsburger Turbinen an Flüssen als Ökomotoren arbeiten

Augsburger Geschichte
21.09.2021

Wasserkraft: Wie Augsburger Turbinen an Flüssen als Ökomotoren arbeiten

Einbau einer 47 Tonnen schweren Kaplan-Turbine im Rohbau des Wasserkraftwerks im Hochablass-Wehr am 17. September 2013.
Foto: Thomas Hosemann

Plus Wasserturbinen sind seit 1839 in Augsburg in Betrieb. Sie verrichten ihre Arbeit im Verborgenen. Die Singold, der Lech und die Wertach erzeugen Strom.

Umweltfreundlich erzeugte Elektrizität soll Atom und Kohle als Primär-Energien ablösen. Wasser zählt zu den als ökologisch eingestuften Energieträgern. Die gewaltigen Wasserkraftanlagen von Kaprun in Österreich gelten vielfach als Vorbild. Sie demonstrieren, wie „Wasserstrom“ in großer Menge erzeugbar ist. Touristen aus aller Welt bestaunen zuvörderst gewaltige Staumauern von künstlichen Seen ebenso wie die Hochgebirgskulisse rundherum.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.