Newsticker
RKI registriert 74.405 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 553,2
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburger Geschichte: Wie sich das Theater vor 80 Jahren runderneuerte

Augsburger Geschichte
06.02.2019

Wie sich das Theater vor 80 Jahren runderneuerte

Die neue Fassade mit fünf Bogen im Jahr 1939. Sie wurde mit hohem Aufwand in der ursprünglichen Architektur gestaltet.
3 Bilder
Die neue Fassade mit fünf Bogen im Jahr 1939. Sie wurde mit hohem Aufwand in der ursprünglichen Architektur gestaltet.
Foto: Sammlung Häußler

Der "Führer" verordnete eine Generalüberholung und versprach Geld. Der Musentempel wurde im Inneren technisch aufgerüstet und erhielt eine breitere Fassade.

Das 1877 eröffnete Stadttheater verkörpert in herausragender Weise Augsburger Kulturgeschichte. Beim Neubau vor über 140 Jahren griff die Stadt tief in die Stadtkasse. Auch nachfolgende technische Aufrüstungen wie die Umstellung der Beleuchtung von Gas auf Elektrizität sowie Renovierungen und Modernisierungen ließ sich die Stadt viel Geld kosten. Seit 1. September 2018 ist der Freistaat Bayern mit im Boot: Aus dem Stadttheater wurde ein Staatstheater. Das heißt konkret: Der bayerische Staat und die Stadt Augsburg teilen sich die Betriebskosten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.