Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. "Augsburger Schlampen": Fahnder ermitteln gegen drei Minderjährige

Mobbing-Seite

13.05.2013

"Augsburger Schlampen": Fahnder ermitteln gegen drei Minderjährige

Die Polizei ermittelt im Fall "Augsburger Schlampen" gegen drei Verdächtige - darunter ist auch ein Mädchen.
2 Bilder
Die Polizei ermittelt im Fall "Augsburger Schlampen" gegen drei Verdächtige - darunter ist auch ein Mädchen.
Bild: Jens Büttner, dpa (Symbolbild)

Im Fall der Facebook-Seite "Augsburger Schlampen" hat die Polizei nun ihre Ermittlungsergebnisse der Staatsanwaltschaft übergeben. Im Fokus: drei minderjährige Jugendliche.

Wie die Staatsanwaltschaft Augsburg auf Anfrage von augsburger-allgemeine.de mitteilte, sind die Verdächtigten - zwei männliche Heranwachsende und ein Mädchen -  zwischen 15 und 16 Jahren alt und damit nicht älter als die Mädchen, deren freizügige Bilder vor einigen Wochen auf der Mobbing-Seite bei Facebook veröffentlicht wurden.

Die Staatsanwaltschaft prüft nun, inwieweit Verstöße gegen das Kunsturheberrecht oder wegen der illegalen Verbreitung von Pornographie vorliegen. Anschließend entscheidet sich, ob es zu einer Anklage kommt, oder das Verfahren eingestellt wird.

"Augsburger Schlampen": Zwei Mädchen stellen Anzeige

Zwei betroffene Mädchen hatten Mitte April Anzeige gegen die Initiatoren der Facebookseite gestellt. Diese hatten dazu aufgerufen, Nacktfotos von Jugendlichen aus Augsburg an sie zu schicken.

Der Aufruf zeigte Wirkung: Innerhalb weniger Stunden wurden zahlreiche Bilder leicht bekleideter Mädchen ins Netz gestellt, die oft von teils üblen Beleidigungen begleitet wurden. Viele Nutzer sammelten sich auf der Facebook-Seite "Augsburgs Lampen", um gegen die Aktion zu protestieren.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren