1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburgs Nahverkehr wird teurer: Fatales Signal

Augsburgs Nahverkehr wird teurer: Fatales Signal

Krog.jpg
Kommentar Von Stefan Krog
09.10.2018

Ein Jahr nach der Tarifreform im Nahverkehr steigen nun die Preise. Das war absehbar. Doch wo bleiben die angekündigten Verbesserungen?

Dass die Preiserhöhung im Nahverkehr kommen würde, war absehbar. Allein schon der Blick auf die Spritpreise, die seit dem Frühjahr deutlich gestiegen sind, konnte nichts Gutes verheißen – auch Busse und Züge benötigen schließlich Treibstoff.

Doch auch wenn sich die „Tarifanpassung“, wie es im Unternehmens-Jargon beschwichtigend heißt, durch höhere Kosten rechtfertigen lässt, ist die Verteuerung um satte 3,9 Prozent in der Region dennoch ein fatales Signal an alle Kunden.

Nachbesserungen der Tarifreform lassen weiter auf sich warten

Denn die Nachbesserungen bei der Tarifreform – die ohnehin nur einen Teil der entstandenen Härten für Gelegenheitsfahrer abmildern – lassen weiter auf sich warten. Schlimmer noch: Es steht noch nicht einmal fest, wann die Änderungen kommen werden. Möglicherweise werden sie erst Anfang 2020 greifen. Bis dahin stehen turnusgemäß noch zwei weitere Tariferhöhungen an. Den Kunden wird’s nicht gefallen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

10.10.2018

Weiter geht es mit der Tarif-Ungerechtigkeit. Währen Friedberger inclusive aller Friedberger-Stadtteilen mit Preisstufe 1 Streifenkartenpreis 1,26 Euro bereisen können, zahlen zB. Hochzoller ab der 4. Station 2,52 Euro. Quer subventioniert?

Permalink
09.10.2018

Bin nach Jahren zum ersten Mal wieder in Augsburg mit dem ÖPNV gefahren. Nie wieder! Für eine Kurzstrecke (mit dem Bus 4 Haltestellen) 2.90€! Hallo? Komme doch etwas in Europa rum, aber solch einen Preis habe ich noch in keiner Stadt wahrgenommen. Das beste in Augsburg sind darum die Parkplätze in der Citygalerie, da kann die Stadtregierung noch so viel von autofreier Innenstadt philosophieren wie sie will

Permalink
Lesen Sie dazu auch
swa.jpg
Augsburg

Plus Nahverkehr wird teurer - wann kommen Verbesserungen?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen