Newsticker
RKI meldet 9727 Corona-Neuinfektionen und 65 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Ausburg: Taxifahrer schimpfen über Uber-Gesetze: "Das ist der größte Schmarrn"

Ausburg
20.03.2019

Taxifahrer schimpfen über Uber-Gesetze: "Das ist der größte Schmarrn"

Franz Pietsch fährt seit 32 Jahren in Augsburg Taxi. Nun steht ein Umbruch bevor: Verkehrsminister Scheuer möchte den Taximarkt für private Anbieter wie „Uber“ öffnen.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Ein Augsburger Taxifahrer erklärt, warum sich er und seine Kollegen über Verkehrsminister Scheuer ärgern und dessen Pläne ihr Ziel verfehlen werden.

Der Tag von Franz Pietsch beginnt um 8 Uhr – und nur eine Viertelstunde später steigt schon der erste Fahrgast in sein Taxi. Florian* ist vier Jahre alt. Er muss in den Kindergarten. Der Papa ist in der Arbeit und die Mama hat an diesem Morgen keine Zeit, den Knirps in den fünf Minuten entfernten Kindergarten zu bringen. Also springt Franz Pietsch ein. Florians Vater ist ein guter Kunde des Augsburger Taxifahrers. „Da hat sich über die Zeit ein Vertrauensverhältnis aufgebaut, ich bringe Florian hin und hole ihn manchmal auch wieder ab, im Kindergarten kennen sie mich schon“, erklärt Pietsch.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.