Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Autofahrerin verliert Wohnwagen

20.06.2014

Autofahrerin verliert Wohnwagen

Er war überladen und hatte keinen TÜV

Ein überladener Wohnwagen mit falschen Kennzeichen hat sich am Dienstag auf der Bundesstraße 17 selbstständig gemacht. Wie die Polizei mitteilt, verlor die 54-jährige Fahrerin eines Geländewagens den Anhänger gegen 14.30 Uhr auf der B 17 in Fahrtrichtung Süden etwa auf Höhe der Anschlussstelle Augsburg-Pfersee. Der Wohnwagen fuhr „eigenständig“ rund 30 Meter weit, wobei er gegen die Leitplanke prallte und etwa 2000 Euro Schaden anrichtete. Beamte der Autobahnpolizei Gersthofen stellten fest, dass die Anhängerkupplung nicht richtig verriegelt, die Abreißleine nicht vorhanden und der Elektrostecker nicht mit dem Zugfahrzeug verbunden war. Die Halterin des Anhängers ist die 73-jährige Mutter der Fahrerin. Weitere Ermittlungen ergaben, dass eine Hauptuntersuchung des Wohnwagens im Juli 2001 fällig gewesen wäre. Das Kennzeichen ist auf einen Pkw Fiat Barchetta ausgegeben. Die HU-Plakette wurde nachträglich angebracht, nachdem sie zuvor wohl gestohlen wurde. Außerdem war der Wohnwagen laut Polizei mit rund 190 Kilogramm überladen. Beide Frauen werden wegen zahlreicher Verstöße angezeigt. (eva)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.