1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Bagger trifft Gasleitung: Feuerwehr gibt schnell Entwarnung

Augsburg

13.09.2019

Bagger trifft Gasleitung: Feuerwehr gibt schnell Entwarnung

Die Morellstraße war am frühen Freitagnachmittag Sperrzone: Weil bei Bauarbeiten eine Gasleitung getroffen wurde, sind Polizei und Feuerwehr angerückt.
Bild: Bernd Hohlen

Die Morellstraße war am Freitagnachmittag vorübergehend gesperrt: Weil bei Bauarbeiten eine Gasleitung beschädigt wurde, fand vor Ort ein Einsatz von Polizei und Feuerwehr statt.

Die Morellstraße in Augsburg war am Freitag kurzzeitig Sperrgebiet: Polizei und Feuerwehr sind am frühen Freitagnachmittag dorthin ausgerückt, weil bei Bauarbeiten eine Gasleitung beschädigt worden ist. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, war die Straße von der Gögginger Straße kommend ab der Hausnummer 10 ab etwa 13.30 Uhr rund eine halbe Stunde lang gesperrt.

Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers hatte ein Bagger in einer Baugrube die Leitung beschädigt, dadurch ist Gas ausgetreten. Der Baggerfahrer setzte sofort einen Notruf an die Feuerwehr ab. Explosionsgefahr habe vorübergehend nur in der Grube selbst bestanden. Messungen im Umfeld und anliegenden Häusern ergaben keine gefährliche Gaskonzentration in der Luft. Die Gaszufuhr sei durch die Stadtwerke schnell gestoppt worden. Anwohner hatten ihre Häuser nicht verlassen müssen.

Da es sich um private Leitungen für einen noch nicht fertiggestellten Neubau handelt, muss der Eigentümer den Einsatz der Stadtwerke bezahlen. „Wenn Gefahr im Verzug ist, kommt sofort der Entstördienst der Stadtwerke, auch wenn es sich um private Leitungen handelt“, sagt Pressesprecher Jürgen Fergg von den Augsburger Stadtwerken. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren