1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Bahnhof Hochzoll: Unbekannte bewerfen Züge mit Gegenständen

Augsburg

06.11.2019

Bahnhof Hochzoll: Unbekannte bewerfen Züge mit Gegenständen

Weil sie Gegenstände auf Züge geworfen haben, haben Unbekannte am Dienstagabend den Zugverkehr massiv behindert. Symbolbild
Bild: Peter Steffen/dpa

Unbekannte Täter haben am Dienstagabend den Bahnverkehr in Augsburg massiv behindert. Dabei nahmen sie auch die Gefährdung von Menschen in Kauf.

Es war kurz nach 19 Uhr, als zwei Lokführer meldeten, dass ihre Züge kurz vor dem Bahnhof Augsburg-Hochzoll auf Höhe der Lechbrücke mit unbekannten Gegenständen beworfen wurden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

An einem der Züge wurde die Frontscheibe beschädigt, am anderen eine Seitenscheibe. Menschen kamen dabei nicht zu Schaden. Die Deutsche Bahn sperrte die vier Gleise in diesem Streckenabschnitt. Streifen der Bundespolizei Augsburg suchten den Bereich ab, konnten aber keine Tatverdächtigen antreffen. An den beiden Zügen entstanden Schäden in Höhe von circa 8000 Euro.

Die Sperrung wirkte sich erheblich auf den Bahnverkehr aus. Es kam zu Verspätungen. Die Bundespolizei bittet Zeugen, die am Dienstagabend zwischen 18.50 und 19.10 Uhr entsprechende Wahrnehmungen im Bereich der Lechbrücke gemacht haben, sich mit dem Bundespolizeirevier Augsburg unter 0821/343 560 in Verbindung zu setzen. (inma)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren