1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Baustellen auf der B17 sorgen für Stau im Berufsverkehr

Augsburg

20.08.2019

Baustellen auf der B17 sorgen für Stau im Berufsverkehr

Auf der B17 wird seit Montag wieder gebaut. Es kommt zu Staus. Im Bild ist der Rückstau Höhe Kobelweg aus Richtung Gersthofen zu sehen.
Bild: Silvio Wyszengrad

Auf Höhe Stadtbergen haben die Sanierungsarbeiten begonnen. Auch heute gibt es Staus im Berufsverkehr - auch wenn wegen der Ferien weniger Autos unterwegs sind.

Seit dem Wochenende ist die Fahrt auf der B17 für Autofahrer wieder eine Geduldsprobe: Seit Samstagabend geht es dort auf Höhe Stadtbergen in jede Richtung nur einspurig vorwärts. Betroffen ist der Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Leitershofer Straße und dem Kobelweg. Deshalb herrscht dort auch am heutigen Dienstag akute Staugefahr im Berufsverkehr.

Spurrillen und Risse - B17 ist in diesem Sommer eine Dauerbaustelle

In Richtung Augsburg herrscht seit dem frühen Morgen ab Göggingen stockender Verkehr, es staute sich gegen sieben Uhr schon auf zwei Kilometern zurück. Auch in Richtung Landsberg staut es sich auf mehreren Kilometern, derzeit bis zur Auffahrt der Postverteilzentren. Autofahrer sollten dringend mehr Zeit einplanen.

Schon am Sonntag kam es – auch unfallbedingt – zu längeren Rückstaus. Am Montag im Berufsverkehr staute sich der Verkehr vor allem aus Richtung Gersthofen kommend länger auf. Vor der Fahrbahnverengung Höhe Kobelweg gab es eine Schlange von mehr als einem Kilometer Länge.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Auch auf Ausweichstrecken wie der Kriegshaberstraße gibt es Behinderungen. Zum Verkehrschaos kam es bisher – vermutlich aufgrund der Ferienzeit mit weniger Verkehr – im Westen von Augsburg und in Stadtbergen aber nicht. Die B17 ist seit Juli eine Dauerbaustelle, weil in diversen Abschnitten Sanierungen oder anderweitige Bauarbeiten anstehen.

Hintergrund der Teilsperrung von Augsburgs meistbefahrener Straße (etwa 80.000 Fahrzeuge pro Tag) sind Bauarbeiten am Asphalt, die seit Montagmorgen laufen. Der Fahrbahnbelag der B17 muss auf Höhe Stadtbergen ausgetauscht werden, weil sich im Lauf der vergangenen Jahrzehnte Spurrillen und Risse in der Fahrbahn gebildet haben.

Wegen des vorhergesagten Regens in der Nacht auf Sonntag musste die Verkehrsführung bereits am Samstagabend umgestellt werden. Bei Niederschlag kann die provisorische gelbe Markierung im Baustellenbereich nicht auf den Asphalt aufgebracht werden.

Nestackerweg und Ackermann-Straße: Auch Anschlussstellen der B17 sind teilgesperrt

Mit den Bauarbeiten einher geht eine Teilsperrung der Ab- und Auffahrten am Nestackerweg (Stadtbergen) und an der Bgm.-Ackermann-Straße. Diese werden ebenfalls saniert. In der laufenden Woche sind die beiden Anschlussstellen in Fahrtrichtung Donauwörth gesperrt. Ab kommendem Montag (26. August) sind die beiden Anschlussstellen in Richtung Landsberg dran. Die Arbeiten des Staatlichen Bauamtes sollen bis zum 1. September abgeschlossen sein. Die Kosten liegen bei etwa einer Million Euro.

Parallel zu den Arbeiten am Fahrbahnbelag will das Tiefbauamt der Stadt Augsburg die leckende Grundwasserwanne im Bereich der Bgm.-Ackermann-Straße sowie die bröckelnde Lärmschutzwand Höhe Ulmer Straße sanieren. Hintergrund ist, dass diese Stellen, an denen der Asphalt nicht ausgetauscht werden muss, im Zuge der Fräs- und Asphaltierungsarbeiten ebenfalls gesperrt sind.

Dass die teilgesperrte einspurige Strecke länger ist als der eigentliche Baustellenbereich, liegt daran, dass es über weite Teile der B17 eine Trennwand zwischen den Fahrtrichtungen gibt. Den Verkehr auf die Gegenspur zu leiten, ist nur zwischen Kobelweg/NCR und der Leitershofer Straße möglich.

Diese Baustellen sorgen in Augsburg abseits der B17 für Staugefahr

Unterdessen gibt es auch in Augsburg Änderungen bei Baustellen. Die Gesundbrunnenstraße ist nach mehrwöchigen Bauarbeiten an Tramgleisen und Straßenbelag seit Montag wieder offen. Das heißt, dass am Klinkerberg und in der nördlichen Schaezlerstraße, die in dieser Zeit für den Verkehr in beide Richtungen freigegeben war, wieder die übliche Einbahnregelung gilt.

Hinzugekommen ist auch eine weitere Baustelle: An der Kreuzung zur Berliner Allee fällt in der Friedberger Straße stadteinwärts zwischen Montag und Mittwoch für drei Tage die rechte der beiden Fahrspuren. Das Rechtsabbiegen von der Friedberger Straße in die Berliner Allee ist nicht möglich. Die Umleitung ist ausgeschildert. Die Stadtwerke trennen in diesem Bereich die Hausanschlüsse für Gas und Wasser eines Gebäudes.

Lesen Sie dazu auch: Staus und Baustellen behindern Retter: So angespannt ist die Lage in Augsburg

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren