Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Bei einem Autorennen in Augsburg fährt ein Wagen einen Fußgänger an

Augsburg

02.08.2020

Bei einem Autorennen in Augsburg fährt ein Wagen einen Fußgänger an

Offenbar war es ein Autorennen, doch ein Fußgänger wurde dabei angefahren und verletzt. Die Polizei sucht noch nach einem der Fahrer.
Bild: Christoph Lotter (Symbol)

Bei einem Autorennen in Augsburg-Lechhausen messen sich zwei Autofahrer und fahren dabei einen jungen Mann an. Die Polizei sucht Zeugen.

Offenbar lieferten sie sich ein Rennen: Gegen 23.25 Uhr beobachteten Zeugen am Freitag einen Pkw Mini sowie einen Pkw Mercedes A-Klasse, die die Feuerhausstraße (Lechhausen) mit massiv überhöhter Geschwindigkeit entlangfuhren. Ein 24-jähriger Fußgänger wollte in diesem Moment die Straße überqueren, erkannte aber die Wagen zu spät. Wie die Polizei mitteilt, erfasste der Mini, der vor dem Mercedes fuhr, den Mann auf der Fahrbahn.

Fußgänger bei Autorennen in Augsburg angefahren

Beide Autos flüchteten ohne anzuhalten. Der 24-Jährige zog sich mittelschwere Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst in die Uniklinik gebracht. Zeugen hatten das Kennzeichen des Mercedes erkannt, die Polizei traf den 19-jährigen Fahrer wenig später in seiner Wohnung in Augsburg an.

Der Führerschein des jungen Mannes wurde beschlagnahmt. Was den Mini betrifft, konnten Zeugen zumindest Teile des Kennzeichens ablesen: Es handelte sich um die Buchstabenkombination „OF“ oder „OG“. Die Polizei bittet unter 0821/323-2310 um Hinweise. (nip)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

03.08.2020

Und wie so oft, passt die Überschrift nur so halb. Nicht der Wagen hat jemanden angefahren... Diese sprachliche Besonderheit fällt mir echt oft auf bei Presse-Artikeln. »Gabel macht Mann fett« liest man dagegen selten.

Permalink
03.08.2020

Zuerst ein Idiotentest für beide Fahrer, ob sie überhaupt geeignet sind auf der Straße zu laufen.

Permalink
03.08.2020

Da kann man lang Führerscheine beschlagnahmen - für eine Fahrradstadt braucht es nicht ein paar Striche auf der Fahrbahn, sondern die dauerhafte Fernhaltung solcher Gewaltkrimineller vom Straßenverkehr.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren