Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Betrunkener beleidigt Polizisten und flüchtet durch fremde Wohnung

Augsburg

25.02.2018

Betrunkener beleidigt Polizisten und flüchtet durch fremde Wohnung

Ein aggressiver Betrunkener hat in der Nacht auf Sonntag auf der Flucht vor Polizisten mehrere fremde Türen eingeschlagen.
Bild: Bernhard Weizenegger (Symbol)

Ein 22-Jähriger beleidigt in der Nacht auf Sonntag Polizisten. Als diese ihn anhalten wollen, flüchtet er und demoliert blutend eine fremde Wohnung und die Tür eines Kindergartens.

Blutspuren, eingeschlagene Fenster und Türen: Ein verletzter Betrunkener hat in Augsburg eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Der 22-Jährige beleidigte in der Nacht zum Sonntag zunächst eine Polizeistreife und lief dann vor den Beamten davon. Vermutlich auf der Suche nach einem Fluchtweg schlug er der Polizei zufolge die Terrassentür eines Wohnhauses ein. Die Beamten fanden später in der gesamten Wohnung Blutflecken - der 22-Jährige war an Kopf und Gliedmaßen verletzt. Er floh über die Terrasse zurück ins Freie.

Die Beamten fanden ihn schließlich, als er an einem Kindergarten auf eine gläserne Außentür einschlug. Zuvor hatte er den Ermittlungen zufolge bereits eine weitere Glastür beschädigt und Teile des Gebäudes mit seinem Blut beschmiert. Der aggressive Mann kam in Begleitung der Polizei zur Behandlung ins Krankenhaus und dann in Polizeiarrest. Bei ihm wurde ein Alkoholwert von 1,66 Promille festgestellt. (dpa/lby)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren