1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Bis wann bleibt der Fünffingerlesturm zu?

Augsburg

23.07.2017

Bis wann bleibt der Fünffingerlesturm zu?

Der Augsburger Stadtrat hat grünes Licht für die Fertigstellung der Treppe am Fünffingerlesturm gegeben – wenn auch zähneknirschend.
Bild: Peter Fastl

Die Stadt wird nach langem Ringen die Vollendung der Außentreppe am Fünffingerlesturm genehmigen. Doch die Alt-Augsburg-Gesellschaft lässt offen, wann sie bauen will.

Nachdem die Stadt eine Baugenehmigung für die Fertigstellung der Außentreppe am Fünffingerlesturm angekündigt hat, ist unklar, wann die Alt-Augsburg-Gesellschaft die Treppe bauen wird. Vorsitzender Sebastian Berz vermied es am Freitag, einen Zeitpunkt zu nennen. Offenbar soll das zuletzt ohnehin schwierige Verhältnis zur Stadt nicht noch weiter gestört werden. Vor 2018 sei aber keinesfalls mit einer Öffnung des Turmes für die Öffentlichkeit via Treppe zu rechnen, so Berz.

Das Projekt ruhte neun Jahre lang

Der Bauausschuss des Stadtrates hatte am Donnerstagabend grünes Licht für die Fertigstellung der Treppe auf der Ostseite gegeben. Das Projekt ruhte neun Jahre lang, nachdem Bürger gegen den Treppenbau durch die Alt-Augsburg-Gesellschaft protestiert hatten und die Stadt den Weiterbau aus Gründen der Sicherheit für Fußgänger auf dem Gehweg untersagte.

Vor Gericht hatte das Verbot keinen Bestand. Die Alt-Augsburg-Gesellschaft stellte trotzdem einen alternativen Bauantrag, der die Treppe auf der gehwegabgewandten Seite enden lässt. Um diesen Antrag abzulehnen, gab es rechtlich keine Möglichkeit, so Baureferent Gerd Merkle (CSU) zu den Stadträten, die zähneknirschend das Projekt, das vor zehn Jahren übrigens einstimmige Zustimmung im Stadtrat gefunden hatte, genehmigten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gespräche mit der Stadt

Berz verwies auf die Gespräche mit der Stadt. Demnach sollen die historischen Wallanlagen komplett auf ihre Funktionen als Grünanlage, Naherholungsgebiet und Nahtstelle zwischen den Stadtteilen untersucht werden. Ziel eines solchen Integrierten Stadtentwicklungskonzepts, das auch in vielen Stadtteilen eingesetzt wird, ist die Ermittlung von städtebaulichem Verbesserungsbedarf. Der Fünffingerlesturm soll ein Bestandteil des Konzepts sein. Vor 2018 werden aber keinesfalls Ergebnisse vorliegen. Solange wird der Turm im oberen Bereich via Außentreppe nicht geöffnet, so Berz.

Dies lässt vermuten, dass es der Alt-Augsburg-Gesellschaft nicht übermäßig damit eilt, vollends Tatsachen zu schaffen. Eine Öffnung werde in Abstimmung mit der Stadt erfolgen, so Berz. Allerdings hat die Alt-Augsburg-Gesellschaft durchaus Pläne, den unteren Bereich des Turms, für den es keine Treppe braucht, vielleicht noch in diesem Jahr im Rahmen von Führungen zu öffnen.

Die Altaugsburggesellschaft will den Turm öffnen.
Bild: Michael Hochgemuth

Wie reagiert die Bürgerinitiative?

Bei der Bürgerinitiative gegen den Treppenanbau am Fünffingerlesturm äußerte man sich zurückhaltend. Vorsitzende Evi Hannen verwies darauf, dass es im Inneren des Turms bereits einen Aufgang gibt, auch wenn dieser nicht so komfortabel zu begehen sei. Die Notwendigkeit der Außentreppe sehe man weiterhin nicht, auch wenn man die Idee einer Belebung des Turms im Inneren begrüße.

Ob die Bürgerinitiative angesichts der absehbaren Baugenehmigung für die Vollendung der Außentreppe nun konkrete Schritte unternehmen wird, ließ Hannen offen. Der Stadtrat hatte ein Bürgerbegehren mit 11.000 Unterschriften 2008 für rechtlich unzulässig erklärt.

Hannen verweist darauf, dass es eine Klage seitens der Initiatoren gegen die Ablehnung gibt, die momentan ruht. Zudem hänge der Überlassungsvertrag für den Turm zwischen Stadt und Alt-Augsburg-Gesellschaft mit der Treppe in ihrer ursprünglich genehmigten Form zusammen. Änderungen wie ein Treppenaufgang auf einer anderen Seite seien darin wohl nicht vorgesehen.

Kommentar zu diesem Thema: Beim Fünffingerlesturm gibt es keinen Gewinner

Lesen Sie auch:

Stadträte machen Weg frei für die Treppe am Fünffingerlesturm

Warum die Diskussion um den Augsburger Fünffingerlesturm nervt  

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
170526_FAS_1015.jpg
Augsburg

Stadträte machen Weg frei für die Treppe am Fünffingerlesturm

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!