1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Bistum Augsburg springt Weltbild mit Millionenhilfe bei

Augsburg

23.10.2013

Bistum Augsburg springt Weltbild mit Millionenhilfe bei

Das Bistum Augsburg springt der angeschlagenen Verlagsgruppe Weltbild mit einem Millionenbetrag bei. Es soll allerdings die letzte Finanzspritze für das Unternehmen sein.

Die Diözese Augsburg will die Neuausrichtung der Verlagsgruppe Weltbild mit bis zu 15 Millionen Euro unterstützen. Das teilte das bischöfliche Ordinariat am Mittwoch mit. Grund für die Hilfszahlung sei die "besondere Sorge" um die Mitarbeiter der finanziell angeschlagenen Verlagsgruppe.

Auf Initiative von Bischof Konrad Zdarsa habe am Montag der Diözesansteuerausschuss und der Diözesanvermögensrat nach intensiven Beratungen einstimmig beschlossen, dem Unternehmen eine Liquiditätshilfe zu gewähren, heißt es in einer Mitteilung der Diözese. Das Bistum ist Mitgesellschafter des Unternehmens und hält 11,7 Prozent am Kapital. Der geplante Betrag geht jedoch weit über den eigentlichen Gesellschafteranteil hinaus.

Die Diözese knüpft die Hilfe jedoch an das Zustandekommen eines Gesamtfinanzierungskonzepts sowie die Aufrechterhaltung des Engagements der Banken. Weitere Details sollen mit den übrigen Gesellschaftern abgestimmt werden.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Es soll die letzte Finanzhilfe für Weltbild sein

Die Diözese macht allerdings auch klar, dass das neuerliche "außerordentlichen Engagement" die letzte Finanzspritze zu der Restrukturierung der Verlagsgruppe sein soll. Gleichzeitig betonte die Diözese, an seinen Plänen festhalten zu wollen, im Rahmen einer absehbar anstehenden Neuordnung der Eigentümerstruktur seine Gesellschafterstellung abzugeben.

Die kirchlichen Gesellschafter hatten bereits 2011 angekündigt, sich von Weltbild trennen zu wollen. 2012 wurde dann die Überführung in eine Stiftung diskutiert.

Der Verlagsgruppe Weltbild stellt die Digitalisierung der Medienbranche vor große Probleme. Das Unternehmen war zuletzt in die roten Zahlen gerutscht. Erst 2015 sollen wieder Gewinne geschrieben werden. Dafür soll die Verlagsgruppe einer umfangreichen Umstrukturierung unterzogen werden. Nach den bisherigen Planungen beinhaltet das auch einen Stellenabbau.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Ob Park, Strand oder Freibad - den Sommer 2018 verbrachten viele Deutsche im Freien. Foto: Christoph Soeder
Interaktive Karte

Plus Das sind die besten Grillplätze in Augsburg

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden