Newsticker

WHO: Steigende Coronazahlen sind kein Anzeichen für zweite Welle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Brandalarm am Hauptbahnhof: Feuerwehr rückt mit Großaufgebot aus

Augsburg

28.06.2020

Brandalarm am Hauptbahnhof: Feuerwehr rückt mit Großaufgebot aus

Am Hauptbahnhof in Augsburg wurde am Sonntagnachmittag Feueralarm ausgelöst.
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Mit mehreren Einsatzwagen eilte die Feuerwehr am Sonntagnachmittag zum Augsburger Hauptbahnhof. Ein Feuer gab es dort nicht. War eine Taube der Auslöser?

Das dürfte am Sonntagnachmittag in Augsburg nicht zu übersehen (und zu überhören) gewesen sein: Mit einem Großaufgebot ist die Feuerwehr zum Hauptbahnhof ausgerückt. Dort hatte eine Brandmeldanlage Alarm gegeben. Ein Feuer gab es dort allerdings nicht.

Fehlalarm am Hauptbahnhof in Augsburg

Glücklicherweise habe es sich um einen Fehlalarm gehandelt, sagte ein Sprecher der Augsburger Feuerwehr auf Anfrage unserer Redaktion. Warum die Anlage ausgelöst wurde, ist unklar. Möglicherweise könnte eine Taube Staub aufgewirbelt haben, vermutet der Sprecher. Dies komme mitunter vor. Auch durch aufgewirbelten Baustellen-Dreck würden immer wieder Feuermelde-Anlagen ausgelöst.

Belebter Ort in Augsburg: Großes Aufgebot an Einsatzkräften

Am Augsburger Hauptbahnhof wurde am Sonntag um 16.10 Uhr Alarm gegeben. Weil die Ursache nicht klar war, rückte die Feuerwehr aus - wegen der Größe und Relevanz des Objekts mit einem großen Aufgebot. "Was man hat, das hat man", sagte der Feuerwehrsprecher. Wie solche Einsätze an öffentlichen Gebäuden ablaufen, sei in entsprechenden Alarmplänen geregelt. Und beim Hauptbahnhof handele es sich um einen belebten Punkt in Augsburg. Vor Ort stellten die Löschkräfte fest, dass es nicht brannte. Sie stellten die betreffende Meldeanlage neu ein und konnten den Einsatz dann beenden. (caj)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren