1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Breiter Protest gegen Pegida

13.09.2017

Breiter Protest gegen Pegida

Gegendemonstration auf dem Rathausplatz

Für den Samstag, 16. September, hat die Pegida-Bewegung aus München in Augsburg eine Demonstration an mehreren zentralen Plätzen in der Innenstadt angekündigt. Die Veranstaltung ist am Abend. Daher haben die Jusos Augsburg und die IG-Metall-Jugend Augsburg im Schulterschluss mit dem breit aufgestellten Bündnis für Menschenwürde Augsburg und Schwaben um 19 Uhr eine Gegendemonstration organisiert, bei der auch auf die Unterstützung von Oberbürgermeisters Kurt Gribl gezählt werden kann. Unter dem Motto „Augsburg bleibt wach“ soll gezeigt werden, „dass wir für ein tolerantes und friedliches Augsburg stehen und den menschenverachtenden Parolen der Pegida unsere Lebensfreude entgegensetzen“, heißt es vonseiten der Organisatoren. Die Demonstration beginnt ab 19 Uhr auf dem Rathausplatz. Anschließend geht es weiter zum Königsplatz und zum Theater.

Die „Pegida“-Bewegung – das Kürzel steht für „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ – entstand im Jahr 2014 in Dresden. Münchner Aktivisten haben die Demonstration in Augsburg angemeldet. Am vergangenen Wochenende gab es eine vergleichbare Veranstaltung der Pegida-Anhänger in Regensburg. 30 Teilnehmer waren da. Der Gegenprotest war mit rund 1000 Teilnehmern groß. (möh)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
demo35.jpg
Demonstration

Pegida will in Augsburg demonstrieren

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden