1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Chris Kolonko baut sich sein "Winter Wonderland"

Augsburg

08.11.2018

Chris Kolonko baut sich sein "Winter Wonderland"

Nachwuchs-Magier Phil Rice ist neu in der Künstlertruppe.
Bild: Michael Hochgemuth

Entertainer Chris Kolonko zeigt, wie sein "Winter Wonderland" am Plärrergelände entsteht. Dort sorgt auch ein junger Zauberer aus Bobingen für Überraschungen.

Chris in Bauarbeiter-Montur? Das kommt für den schillernden Entertainer nicht in die Tüte. Er stöckelt in High Heels, knallengem Weihnachtskostüm und Netzstrümpfen über den Kies zu seiner Baustelle am Plärrergelände. Dort entsteht gerade das „Winter Wonderland“. Chris Kolonko hat sich für seine neue Dinnershow im Spiegelpalast viel einfallen lassen. Überraschend ist auch ein Neuzugang unter den Künstlern: der zweifache deutsche Jugendmeister im Zaubern, Phil Rice. Er kommt aus Bobingen.

Phil Rice ist erst 19 Jahre. Sein bürgerlicher Name lautet Philipp Reisner. Das Nachwuchstalent hatte gerade erst mit seinem Programm Premiere im Augsburger Parktheater. Dort hat ihn Chris Kolonko entdeckt und spontan begeistert für seine Dinnershow engagiert. Der junge Magier zeigte am Mittwoch auf der Baustelle schon mal, was er kann: Er verwandelte ein brennendes Stückchen Papier im Handumdrehen in einen Schokoriegel. Fürs Winter Wonderland hat er noch mehr Tricks auf Lager. „Ich will es im Spiegelzelt auf magische Weise schneien lassen und Gästen zeigen, wie man aus einem Wunschzettel Geld machen kann“, kündigt er an.

Eine Schwertschluckerin kommt auch ins Winter Wonderland

Phil Rice ist einer von rund 15 deutschen und internationalen preisgekrönten Künstlern aus den Bereichen Artistik, Varieté und Comedy, die im glitzernden Winter Wonderland für Spannung, Spaß und gute Laune sorgen werden, darunter Akrobaten in der Luft, eine Schwertschluckerin, eine Quickchange-Nummer mit blitzschnellen Wechseln atemberaubender Outfits, ein Comedy-Jongleur und auch langbeinige Showgirls.

Weil Zauberer Phil Rice aber aus der Region kommt, passt er auch sehr gut zum Motto der Dinnershow. „Sie soll von Augsburgern für Augsburger und die Umgebung sein“, sagt Chris Kolonko. Mit diesem Konzept will er sich gezielt von der Konkurrenz abheben – von Alfons Schuhbecks „Teatro“. Der Dinnershow-Import aus München mit dem bekannten Sternekoch gastiert fast zeitgleich in Augsburg an der Riedingerstraße.

SpiegelzeltChris0003.jpg
31 Bilder
Erste Bilder von Chris Kolonkos Spiegelzelt
Bild: Michael Hochgemuth

Aktuell wird sind im Winter Wonderland auf dem Plärrergelände noch die Bauarbeiter zugange. Im Zentrum des Geschehens steht dort das historische Spiegelzelt Majestic aus Belgien. Rundherum wird eine Versorgungslandschaft aus 25 Containern zusammengefügt. Dort soll unter anderem das Küchenteam um TV-Koch André Kracht Platz haben, um das Menü für die Gäste zuzubereiten. Kracht hat seine Kreationen schon vor einigen Wochen vorgestellt: Zum Auftakt steht marinierter Ziegenfrischkäse, Tatar von der geräucherten Lachsforelle und Kokos-Curry-Schaumsüppchen auf der Speisekarte. Als Hauptgang gibt es zart rosa gegarte Entenbrust an Maronengnocchi mit Kürbisconfit und Trüffelschaum. Zum Nachtisch wird eine „eisige Verführung“ serviert: ein Schokoapfel auf warmem Punsch-Karamell und gebrannten Mandelsplittern.

Winter Wonderland mit Angeboten für Vegetarier

Für Vegetarier und Allergiker wird es spezielle Angebote geben. Entertainer Chris sagt, als Gastgeber liege ihm besonders am Herzen, dass Besucher im Winter Wonderland von Anfang an gut unterhalten werden und dass sie sich ähnlich gemütlich wie bei ihm daheim im Wohnzimmer fühlen. Für Gäste wird ein roter Teppich ausgerollt. Schon an der Garderobe wird der Augsburger Travestiekünstler Sandy Mäntel die Besucher mit spaßigen Sprüchen in Empfang nehmen. Zum Einlass soll es bereits ein unterhaltsames Vorprogramm geben. Insgesamt werde die Show im Vordergrund stehen, hatte Chris schon früher seine Pläne erläutert, er verspricht aber auch „exzellentes Essen“. Start für das Winter Wonderland ist am 23. November, die Shows laufen bis 20. Januar.

Lesen Sie hier über ein weiteres Spiegelzelt in Augsburg: Dinnershows in Augsburg: Das tischt Alfons Schuhbeck auf

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2096626623(2).tif
Augsburg

Teatro gegen Winter Wonderland: Krach um die Dinnershows

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden