Newsticker

Gesundheitsminister Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch in diesem Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Corona: Das "Testzentrum für alle" in Augsburg steht noch vor Hürden

Augsburg

30.08.2020

Corona: Das "Testzentrum für alle" in Augsburg steht noch vor Hürden

Im Augsburger Messezentrum befindet sich ein Corona-Testzentrum. Demnäscht soll es ein "Jedermann-Testzentrum" werden.
Bild: Silvio Wyszengrad (Archiv)

Plus Das Testzentrum für alle Augsburger kann nicht sofort starten. Die Stadt sucht noch einen Betreiber, der bis zu 900 Menschen täglich auf Corona testen kann.

Jeder, der sich auf das Coronavirus testen lassen will, soll hier zum Zug kommen. Demnächst soll am Augsburger Messegelände ein „Testzentrum für alle“ in Betrieb gehen. Zwischen 600 und 900 Augsburger sollen hier jeden Tag einen Corona-Test machen können. Allerdings gibt es noch einige Hürden. Bislang hat die Stadt noch keinen Betreiber für das Zentrum gefunden.

Und das Gesundheitsamt selbst kann eine Teststelle in dieser Größenordnung nicht stemmen. Das Amt ist ohnehin bereits ausgelastet – etwa damit, die Kontaktpersonen von Corona-Infizierten zu ermitteln.

Die Vorgabe kommt von der bayerischen Staatsregierung. Jede kreisfreie Stadt und jeder Landkreis soll bis Anfang September ein Testzentrum für die Bürger einrichten. Der Auftrag kam für die Kommunen sehr kurzfristig. „Es ist zeitlich sehr eng“, sagt der städtische Umwelt- und Gesundheitsreferent Reiner Erben (Grüne). Aktuell suche die Stadt einen Betreiber für das Testzentrum, dazu sei man auch mit der Arbeitsgemeinschaft der Hilfsorganisationen in Augsburg in Kontakt. Allerdings ist offen, ob eine der Organisationen, etwa das Rote Kreuz, den Betrieb übernehmen kann und will. Die Hilfsorganisationen müssten dafür wohl auf Ehrenamtliche zurückgreifen. Möglicherweise muss daher ein privater Betreiber gefunden werden.

Corona in Augsburg: Details zu Testzentrum stehen noch nicht fest

Deshalb wird das Testzentrum für alle wohl auch nicht, wie von Oberbürgermeisterin Eva Weber (CSU) zunächst angekündigt, schon in der nächsten Woche starten können. Zunächst muss der Dienstleister gefunden sein. Erst dann wird auch feststehen, wie sich die Augsburger genau für einen Test in dem Zentrum anmelden können. Klar scheint aber, dass man nicht einfach an der Messe vorbeikommen kann, sondern dass man vorher einen Termin buchen muss.

Schon jetzt gibt es an der Messe eine kleinere Teststation des Gesundheitsamtes. Derzeit werden hier aber nur gezielt Kontaktpersonen von Corona-Infizierten getestet. Ab nächster Woche soll die Arbeit dort hochgefahren werden, zusätzlich sollen dann auch Reiserückkehrer getestet werden. Erst in einem weiteren Schritt soll es zu einem Testzentrum für alle werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren