Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Corona-Impfung: Stadt Augsburg warnt vor Betrügern an Haustür

Augsburg

14.01.2021

Corona-Impfung: Stadt Augsburg warnt vor Betrügern an Haustür

Die Stadt weist darauf hin, dass derzeit keine Hausbesuche zur Covid-19-Impfung durch die Stadt Augsburg angeboten werden.
Bild: Sven Hoppe/dpa/dpa-tmn

Kriminelle versuchen offenbar, die Corona-Situation auszunutzen und mit einem Trick in fremde Wohnungen zu gelangen. Die Stadt Augsburg warnt vor den Betrügern.

Es ist kein Geheimnis, dass Kriminelle gerne Notsituationen ausnutzen, um schnelles Geld zu machen. Die Stadt Augsburg warnt jetzt vor betrügerischen Hausbesuchen zur Covid-19-Impfung. Im Vorfeld der anstehenden Corona-Impfungen von Seniorinnen und Senioren über 80 Jahre versuchten professionell organisierte Betrüger sich mit vermeintlichen Impfterminen Zugang zu Wohnungen zu verschaffen.

Keine Hausbesuche zur Covid-19-Impfung derzeit in Augsburg

Laut Mitteilung der Stadt hätten in einem Fall Betrüger einem älteren Ehepaar in Augsburg das Kommen eines Impfteams angekündigt. Da dieser Termin aber weder von der Stadt Augsburg noch von der Bäuerle-Ambulanz als Betreiberin des Impfzentrums geplant sein konnte, habe man den Vorfall an die Polizei gegeben.

Die Stadt weist ausdrücklich darauf hin, dass derzeit keine Hausbesuche zur Covid-19-Impfung durch die Stadt Augsburg angeboten werden. Vielmehr würden die Impfungen in Senioren- und Pflegeheimen von mobilen Impfteams durchgeführt. Darüber hinaus fänden die Impfungen ausschließlich im Impfzentrum statt. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich in abweichenden Fällen an die nächste Polizeiinspektion oder das Polizeipräsidium Schwaben Nord zu wenden. (ina)

Lesen Sie auch: Wie sich Kriminelle in Augsburg die Corona-Krise zunutze machen

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren