Newsticker
RKI meldet 4664 Corona-Neuinfektionen und 81 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Corona: In Augsburg soll die Corona-Maske der Zukunft entstehen

Corona
27.08.2020

In Augsburg soll die Corona-Maske der Zukunft entstehen

Die Corona-Schutzmaske von Alexander Gundling und Stefan Schlichter funktioniert auch mit einem Tempotaschentuch als Filter.
Foto: Fridtjof Atterdal

Plus Im Technologiezentrum wird an einem Corona-Schutz gearbeitet, der durchsichtig, angenehm zu tragen und umweltfreundlich sein soll. Das steckt hinter dem Projekt.

Corona-Schutzmasken gibt es mittlerweile in unterschiedlichen Ausführungen, Formen und Materialien. Eines haben sie aber alle gemeinsam: Sie sind weder bequem noch umweltfreundlich. Im Augsburger Technologiezentrum ist jetzt die Idee zu einer neuartigen Maske entstanden, bei der fast alle Nachteile der gängigen Masken ausgebügelt wurden – und die sich als Mund-Nasen-Schutz für private Benutzer ebenso eignet, wie für Pflegekräfte im medizinischen Bereich. Das System ließe sich sogar für den medizinischen Einsatz, beispielsweise im OP, erweitern, so die Entwickler.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

28.08.2020

Na, ob die Chinesen da nicht schneller sind?

Permalink
26.08.2020

"Corona-Maske der Zukunft".
Jetzt habe ich eine Frage " Wie lange soll das Masken tragen noch dauern". ?
Müssen wir den jetzt immer tragen ??

Permalink
27.08.2020

So lange wie es politisch nützlich ist.

Permalink
28.08.2020

wen man nicht gerade eine Lungenkrankheiten wird sie mal nicht Schaden. Interessant wird es wenn die erste Grippezahlen kommen. Ich denke mal, die werde rapide in den Keller sinken. Somit hätte es ja auch etwas positives.

Permalink