Newsticker

Corona-Ausbruch in Niederbayern: 166 Infizierte in Konservenfabrik von Mamming
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Corona: Schüler beklagen Sicherheitsmängel

Schule

04.05.2020

Corona: Schüler beklagen Sicherheitsmängel

Zwölftklässler der Berufsoberschule schreiben Brief. Freie Wähler stellen Dringlichkeitsantrag

Schüler der 12. Klassen der Berufsoberschule (BOS) haben sich mit Blick auf das Coronavirus in einem vierseitigen Brandbrief an die Politik gewandt. Darin weisen sie darauf hin, dass das Schulgebäude der FOS/BOS am Alten Postweg erhebliche bauliche und hygienische Mängel aufweise. Sie weisen in ihrem Schreiben darauf hin, dass es sich bei ihren Abschlussklassen „zweifellos um mehrere Hundert Schüler“ handele. Sie befürchten, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern an verschiedenen Orten vor und auf dem Schulgelände nicht eingehalten werden könne und sie sich so einem erhöhten Ansteckungsrisiko aussetzen müssten. Die Schüler kritisieren, dass sie mit der Verschiebung der Prüfung auf den 18. Juni nur eine Woche zusätzlich zum Wiederholen des verpassten Unterrichts erhalten hätten.

Die Stadträte der Freien Wähler wandten sich nun mit einem Dringlichkeitsantrag an Oberbürgermeisterin Eva Weber (CSU) und den bayerischen Kultusminister Michael Piazolo ( Freie Wähler). Sie fordern darin unter anderem eine unmittelbare Behebung der baulichen Mängel in den Toiletten. Die Klassenzimmer und Toiletten müssten nach den vom Kultusministerium erlassenen Hygienevorschriften ausgestattet werden. Für ausreichende Belüftungsmöglichkeiten müsse gesorgt, defekte Fenster ausgetauscht werden. Daneben müsse das Gesundheitsamt als begleitende Behörde eingeschaltet werden.

Der FOS/BOS/RWS-Komplex am Alten Postweg in Augsburg ist schon lange sanierungsbedürftig. Aus der geplanten Brandschutzsanierung wurde inzwischen eine Generalsanierung, die nach jetzigem Stand rund 88 Millionen Euro kosten wird. (ziss)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren