1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Dachstuhl brennt - Feuerwehr kommt nur mit Mühe zum Einsatzort

Augsburg

11.02.2019

Dachstuhl brennt - Feuerwehr kommt nur mit Mühe zum Einsatzort

In Oberhausen brannte ein Dachstuhl. Die Feuerwehr hatte Mühe, an den Brandort zu kommen.
Bild: Feuerwehr Augsburg

In der Nacht auf Montag brannte in Augsburg ein Dachstuhl. Die Feuerwehr hatte viel Mühe, überhaupt zum Einsatzort zu kommen.

Schwieriger Einsatz für die Berufsfeuerwehr Augsburg und die Freiwillige Feuerwehr Oberhausen in der Nacht auf Montag: In der Schützenstraße brannte gegen 1 Uhr der Dachstuhl einer leerstehenden Hauses. Mehrere Anwohner hatten den Feuerschein und starke Rauchentwicklung gemeldet. Die Feuerwehren hatten allerdings viel Mühe, überhaupt zum Brand zu kommen.

Schwierige Anfahrt zum Brand

Die Straße war nach Angaben eines Feuerwehrsprechers "beidseitig zugeparkt" und die "gesetzlich einzuhaltende Durchfahrtsbreite deutlich unterschritten". Der Sprecher sagt: "Der Einsatz der Drehleiter am betroffenen Gebäude war aufgrund der Parksituation nur zeitverzögert möglich." Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz hätten das Gebäude nach Personen durchsucht und den Brand bekämpft. Verletzt wurde niemand.

Feuerwehr: Probleme in Wohngebieten

Die Feuerwehr hat es nach eigenen Angaben besonders in Wohngebieten immer häufiger mit zugeparkten Straßen zu tun. Die gesetzliche Durchfahrtsbreite, die in engen Straßen freigehalten werden muss beträgt laut Feuerwehr 3,05 Meter. Große Feuerwehrfahrzeuge haben eine Breite von bis zu 2,55 Metern, somit bleiben, falls ordnungsgemäß geparkt wird, nur noch 25 cm auf jeder Seite. "Wird diese Breite, wie in diesem Fall, unterschritten, können im Brandfall wertvolle Minuten verloren gehen", sagt ein Feuerwehrsprecher. Fahrzeuge wie die Drehleiter müssten bei einem Brand möglichst direkt vor dem betroffenen Gebäude aufgestellt werden. "Wenn dies nicht möglich ist, werden im schlimmsten Fall für einen Parkplatz vor dem Haus Menschenleben gefährdet", so die Feuerwehr. (AZ)

Lesen Sie dazu auch: Feuerwehr rettet zwei Menschen aus brennendem Haus

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

11.02.2019

Tja das Ordnungsamt konzentriert sich halt lieber auf die Fahrradfahrer in der Fußgängerzone und Leute welche Kippen wegwerfen. Soll nicht heißen, dass ich das gut finde. Aber hier sieht man mal wieder: wir haben wichtigere Probleme zu lösen!

Permalink
Lesen Sie dazu auch
_WYSEGK_013(1).jpg
Debatte

Werner Egk: Der Umgang mit der Vergangenheit ist fragwürdig

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen