Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert

30.06.2009

Das Beispiel Bonn

Wenn Galeria Kaufhof und Karstadt zur gemeinsamen Warenhaus AG fusionieren sollten, droht die Schließung eines der beiden Häuser am Standort Augsburg. So ist jedenfalls eine Aussage von Metro-Chef Eckard Cordes zu interpretieren, die er in einem Interview mit dem Spiegel gemacht hat. Augsburg wurde zwar nicht direkt erwähnt, doch das von Cordes genannte Beispiel Bonn spiegelt exakt die Augsburger Verhältnisse wider.

"In Bonn liegen beispielsweise ein Karstadt und ein Kaufhof nebeneinander - eines der Häuser ist aufgrund seiner Lage sicherlich für andere Verwender von Interesse." Diesen Satz sagte Cordes, als er auf die Zukunft einzelner Häuser in den jeweiligen Standorten angesprochen wurde. Bei einem gemeinsamen Konzept sieht der Metro-Chef eine Zukunft für 160 Häuser. Von 40 Häusern würde man sich trennen wollen, ließ er wissen. 30 Häuser bei Karstadt, zehn bei Kaufhof, das zum Metro-Konzern gehört. "Aber die könnten ja auch von anderen Investoren übernommen werden", wird Cordes im Spiegel zitiert.

Diese Positionierung bestätigt Einschätzungen, die auch in Augsburger Branchenkreisen kursieren. Wegen der räumlichen Nähe - Karstadt und Galeria Kaufhof liegen gerade mal 15 Meter Luftlinie auseinander - gibt es große Zweifel, dass beide Häuser im Fall einer Fusion dauerhaft am Markt bleiben.

Noch ist überhaupt nichts entschieden. Für Karstadt, das Insolvenz angemeldet hat, stehen zahlreiche Bieter Schlange. Die Fusion mit Galeria ist eine denkbare Variante.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ist Peek & Cloppenburg ein möglicher Interessent?

Spekuliert wird aber seit Längerem in der Branche, wer in Augsburg Interesse an einem Haus direkt in der Innenstadt haben könnte. Karstadt und Galeria Kaufhof sind in der Bürgermeister-Fischer-Straße. Immer wieder zu hören ist der Name "Peek & Cloppenburg". Das Modehaus ist momentan in der Bahnhofstraße.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren