1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Das Gaswerk wird nicht rechtzeitig für das Theater fertig

Augsburg

30.11.2017

Das Gaswerk wird nicht rechtzeitig für das Theater fertig

Das Ofenhaus auf dem Gaswerk-Areal wird fürs Theater umgebaut. Allerdings wird es später als gedacht fertig.
Bild: Silvio Wyszengrad

Zu Beginn der kommenden Spielzeit des Augsburger Theaters muss schon wieder eine Ausweichspielstätte gefunden werden. Der Bau auf dem Gaswerk-Areal wird nicht rechtzeitig fertig.

Die neue Spielzeit des Theaters Augsburg hat im September begonnen. Der Martinipark und die Brechtbühne dienen aktuell als Spielstätten, weil das Große Haus am Kennedyplatz nicht mehr zur Verfügung steht. Es wird in den kommenden Jahren für 113,4 Millionen Euro saniert. Nach jetzigem Stand soll der Spielbetrieb im Großen Haus in der Spielzeit 2023/2024 wieder aufgenommen werden.

Ab Herbst 2018 soll auch das Gaswerk als Theaterspielstätte genutzt werden. Hintergrund: Am Kennedyplatz wird dann auch die Brechtbühne nicht mehr zur Verfügung stehen – sie wird abgebaut, um für einen Neubau Platz zu machen. Das Ofenhaus auf dem Gelände in Oberhausen ist in dieser Übergangszeit als Hauptbühne fürs Schauspiel vorgesehen. Doch nun gibt es ein Problem: Der Bau in Oberhausen wird nicht rechtzeitig fertig.

Verzögerung stellt Augsburger Theater vor Probleme

Ursprünglich war vorgesehen, dass das Ofenhaus bereits im Herbst 2018 für das Theater zur Verfügung steht. Die Brechtbühne mit ihren 230 Plätzen wird zu diesem Zweck, vereinfacht gesprochen, „umgezogen“. Bühne und Zuschauertribüne werden am Standort nahe des Großen Hauses abgebaut und dann im Ofenhaus wiederaufgebaut.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kulturreferent Thomas Weitzel bestätigte am Donnerstag, dass der bisher vorgesehene Zeitplan nicht einzuhalten ist. Das Ofenhaus werde keinesfalls rechtzeitig im Herbst 2018 für einen geordneten Spielbetrieb zur Verfügung stehen. Weitzel sagt, dass es zwei, drei Monate länger dauern könnte: „Vielleicht wird es aber auch Januar 2019."

Richtfest Gaswerk, Ofenhaus
14 Bilder
Umbau des Ofenhauses zur Interimsspielstätte des Theaters
Bild: Silvio Wyszengrad

Diese Verzögerung stellt das Theater, das bereits jetzt mit Ausweichspielstätten operieren muss, vor eine neue Herausforderung. Es muss für eine derzeit noch nicht genau bestimmte Zeit eine zusätzliche Spielstätte für das Schauspiel finden. „Wir befinden uns in enger Absprache mit dem Intendanten“, sagt Weitzel.

Kongress am Park scheidet als erneute Übergangslösung aus

Zu Spielorten, die infrage kommen, will sich der Referent nicht konkret äußern. So viel aber ist klar: Zwei Schauspielpremieren müssen auf jeden Fall andernorts stattfinden. Wenn das Gaswerk dann bereitsteht, werden die Aufführungen dort über die Bühne gehen. Der Kongress am Park, der bereits einmal vom Theater für den Spielbetrieb genutzt wurde, scheidet dieses Mal von vornherein als Übergangslösung aus. „Die Halle ist zu groß“, erläutert Weitzel.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

01.12.2017

Warum wird eigentlich, wenn durch die Überschrift schon klar ist, dass der Zeitrahmen für die Pläne nicht eingehalten werden kann, im Bericht noch so geschrieben als ob das doch der Fall wäre.

Ich finde den Schreibstil in der AA zunehmend verwirrend, muss Artikel oft mehrmals lesen und ärgere mich darüber. Das war früher nicht so und ich weiß, dass ALLE Redaktteure und Journalisten es anders können, weil sie früher eben auch anders geschrieben haben.

Wer ist für das Kauderwelsch verantwortlich, das einem zunehmend geboten wird? Warum sind manche Zeiten und warum Konjunktiv offensichtlich untersagt oder zumindest unerwünscht. Für wie sprachunfähig hält die AA ihre Leser? Möchte sie wirklich auf das allerunterste Niveau abstellen? Einen logischen Kontext zu erstellen müsste doch oberste Priorität haben.

Nein, es macht immer weniger Freude die AA zu lesen, sie dient nur noch der notwendigsten Informationsgewinnung aus dem lokalen Bereich. Wirklich schade.

Permalink
30.11.2017

Is doch kein problem, da es ma großen Haus auch am Zeitplan hakt, lässt doch einfach die brechtbühne noch länger an Ort und Stelle.

Permalink
Lesen Sie dazu auch
Logo_-_Thema_der_Woche-aktuelles_Logo-Migration.pdf
Thema der Woche

Wenn aus Flüchtlingen Steuerzahler werden

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket