1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Das ist das Programm der Augsburger Radlwoche

Radlwoche 2018

09.07.2018

Das ist das Programm der Augsburger Radlwoche

Die erste Augsburger Radlwoche startet. Auf dem Bild ist der Track Stand Contest zu sehen. Dabei geht es darum, so lange wie möglich auf seinem Rad auf einer Stelle zu stehen.
Bild: Silvio Wyszengrad

In Augsburg geht es diese Woche ums Thema Radfahren. Die Stadt bietet 21 Veranstaltungen zum Mitmachen - darunter sind nicht nur Radtouren. Eine Übersicht.

Augsburg feiert das Fahrrad: Bis Samstag, 14.Juli, dreht sich in der Stadt alles ums Thema Radeln. Wegen der Fußball-WM war die Aktion um zwei Monate verschoben worden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Während der gesamten Woche steht am Königsplatz eine speziell geschaffene Mountainbikestrecke, ein sogenannter Pumptrack. Radfahrer, Skate- und Longboarder, Inlineskater oder Scooterfahrer dürfen ihn nutzen. Der Pumptrack wird betreut. Helme können ausgeliehen werden.

Ein Lunchpaket für Radfahrer

Los ging es am Freitag mit dem "Cyclehack", einer Initiative von Menschen, die alltägliche Barrieren für das Radfahren abbauen wollen. Mit dem Ziel entwickelten Teilnehmer bis Sonntag, 8. Juli, Produkte, Services oder Konzepte rund um die neue Mobilität.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Am Samstag gab es ein grünes Radl-Picknick. Die Grünen organisierten eine Radtour zum Bergheimer Baggersee. Zeitgleich trafen sich am Königsplatz Teilnehmer, um zur Fahrrad-Schnitzeljagd aufzubrechen. In drei Stunden mussten alle 22 inhabergeführten  Fahrradläden angefahren werden. Beim anschließenden  "Track Stand Contest" ging es darum, so lange wie möglich auf seinem Rad auf einer Stelle zu stehen.

Um den Teillnehmern die Sehenswürdigkeiten der Westlichen Wälder zu vermitteln, fand am Sonntagmorgen die "Country Tourenfahrt durch die Stauden" statt. Für Rennrad-Fahrer wurde ebenfalls am Sonntag die "Magic Mungo Classic Tour" angeboten.

Radlwoche: Bike Polo für Sportbegeisterte

Für Sportbegeisterte startete am Sonntag das Bike Polo. Die Ballsportart ähnelt in seinen Grundzügen dem klassischen Polo mit dem Pferd. Am Donnerstag, 12. Juli, findet erneut ein Spiel statt. Los geht es um 18 Uhr am Asphaltplatz in Pfersee.

Während der Radlwoche gibt es für alle Radfahrer, die am Montag an der Gögginger Brücke vorbeifahren, eine kleine Lunchtüte geschenkt. Das gleiche gilt am Donnerstag für die Luitpoldbrücke.

Zwischen 18 und 23 Uhr wird auf dem Domvorplatz am Montag ein Mitmach-Jahrmarkt veranstaltet. Außerdem ist eine Diskussion zum Thema "Fahrradstadt 2020! Wo ist die Luft raus? Wir flicken das und pumpen auf!" geplant. Nach 21 Uhr werden Klimakurzfilme aus dem "Klakiade Filmwettbewerb" sowie ein Film übers alternative Reisen gezeigt.

Am Dienstag bietet der ADFC die "Cycling Blackspots Radrundfahrt" an. Die Tour startet um 14 Uhr am Rathausplatz.

Das Fahrrad zum E-Bike umbauen

Angemeldete Teilnehmer bauen am Mittwoch zwischen acht und 12.30 Uhr ihr eigenes Rad zu einem E-Bike um.

Wer sein Rad von Schmutz befreien will, kann die swa-Waschanlage am Königsplatz besuchen. Am Mittwoch zwischen 11 und 18 Uhr steht die Anlage für die Radfahrer bereit.

Weiter geht es am Donnerstag mit dem "Kino zum Denken", ein Filmformat des Asta der Uni Augsburg. Die Dokumentation "Ovarian Psycos" gibt einen Einblick in das Leben einer Frauen-Fahrrad-Brigade in Los Angeles. Los geht es um 20.30 Uhr im Hörsaal 1 der Uni.

Das sind die schönsten Radtouren im nördlichen Schwaben:

Eine kostenlose Fahrradprüfung auf Sicherheit und Funktionstüchtigkeit gibt es am Freitag zwischen 12 und 18 Uhr auf dem Königsplatz.

Ebenfalls am Freitag startet um 17 Uhr eine Radtour zu den Quellbächen und Lechkanälen im Stadtwald. Eine zweite Tour um 14 Uhr soll Einblicke zu Stationen, die Geflüchtete in Augsburg aufsuchen, liefern. Um 18 Uhr startet eine Radltour durch das Textilviertel. Dort solll es mehrere Aktionspunkte geben, an denen Radfahrer mit Plakaten und Gesprächen auf vorhandene Probleme aufmerksam machen und Ideen zur Lösung anbieten. Anschließend wird um 20 Uhr im Provino Club mit Politikern diskutiert.

Für alle, die sich für Lastenräder interessieren, besteht am Samstag bei der "Flying Elephant - Cargo Bike Race" die Möglichkeit, sich mit Lastenrad-Erfahrenen auszutauschen. Das Rennen startet um 13 Uhr am Parkplatz der Erhard-Wunderlich-Sporthalle.  Einen Workshop, um den Lastenradverleih in Augsburg zu gestalten, gibt es am Samstag zwischen 10 und 13.30 Uhr in der Utopia Toolbox in der Wertachstraße 29a. (judi)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren