Newsticker
Erster bayerischer Landkreis verschärft Corona-Regeln wegen steigender Inzidenz
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Das zweite Klassenzimmer in Kenia ist jetzt fertig

16.06.2016

Das zweite Klassenzimmer in Kenia ist jetzt fertig

Dank einer Spende der Agnes-Bernauer-Realschule konnte ein weiteres Klassenzimmer in Kenia errichtet werden.
2 Bilder
Dank einer Spende der Agnes-Bernauer-Realschule konnte ein weiteres Klassenzimmer in Kenia errichtet werden.
Foto: Angela Lang

Vor zehn Jahren war die Augsburgerin Angela Lang erstmals in Kenia. „Die Dritte Welt hat mich total umgehauen“, sagt sie. Aus einem Hotelurlaub wurde wenige Wochen später ein Daueraufenthalt. „Ich wollte dableiben, um den Menschen zu helfen“, sagt die 60-Jährige. Seither ist viel passiert. Lang verkaufte in Deutschland ihr Haus, um mit dem Erlös das neue Leben in Kenia zu finanzieren. Sie kochte Essen für Straßenkinder, verteilte Kleiderspenden und besorgte Schuluniformen. Nebenher kümmerte sie sich auch noch um herrenlose Hunde. Jahrelang war die Kinderpsychologin in Kenia Einzelkämpferin. 2011 gründete sie mit Ellen Müllner, einer weiteren Mitstreiterin, den gemeinnützigen Verein „Kids and Dogs Kenia“, der sich unter anderem in vielen Schulprojekten engagiert. Dank einer Spende in Höhe von 5650 Euro von der Agnes-Bernauer-Realschule konnte nun Ende Mai in Kinango das zweite Klassenzimmer fertiggestellt werden. Es soll weitergehen. „Mein Traum ist neben dem Schulbau in Kinango noch ein Wasserbrunnen, der so wichtig wäre, da so eine Trockenheit und Dürre in Kenia herrscht.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.