Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Debatte: In manchen Vierteln geht wohl nur jeder dritte Bewohner zur Wahl

In manchen Vierteln geht wohl nur jeder dritte Bewohner zur Wahl

Kommentar Von Stefan Krog
25.09.2021

Plus Wenn am Sonntag gewählt wird, dürfte sich die Beteiligung je nach Stadtviertel in Augsburg deutlich unterscheiden. Das ist vor allem eine soziale Frage.

187.199 Augsburgerinnen und Augsburger dürfen am Sonntag darüber mitbestimmen, wie der nächste Bundestag zusammengesetzt sein wird. Wie die Wahlbeteiligung ausfallen wird, ist aber offen. Vor vier Jahren lag sie in Augsburg bei 72,4 Prozent, nachdem 2013 ein Negativrekord von 63,7 Prozent verzeichnet worden war. 2017 zeichnete sich eine stärkere Politisierung, womöglich auch vor dem Hintergrund des Flüchtlingszustroms zwei Jahre zuvor, ab. Offen ist, ob sich dieser Trend angesichts des Wechsels im Kanzleramt und der allgemeinen Themenlage fortsetzt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

25.09.2021

Und wie erklärt man die noch viel tiefere Wahlbeteiligung im Univiertel?

Permalink
25.09.2021

Gut für die Grünen, dass der südosteuropäische Nachbar meiner Eltern und sein X5 nicht wählen dürfen...

Permalink
25.09.2021

Hilft ihm auch nicht, der Preis für Sprit steigt dennoch. Sowie die Preise für Strom und der Zwang für Hausbesitzer erneuerbare Energiequellen zu verbauen. Es wurde schon lange in der EU beschlossen.

Permalink