Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Debatte: Streit um Sanierungen in Augsburg: Jetzt ist ein klares Bekenntnis gefragt

Streit um Sanierungen in Augsburg: Jetzt ist ein klares Bekenntnis gefragt

Kommentar Von Nicole Prestle
09.06.2019

Die Sanierung der 120 Gebäude wächst der Stadt finanziell über den Kopf. Nun müssen Projekte geschoben werden. Es braucht ein klares Bekenntnis.

Hermann Köhlers letztes Jahr als Schulreferent könnte besser laufen: Der 66-Jährige, der sein Referat seit 2008 umsichtig leitet, ist zuletzt mehrfach in die Kritik geraten: Erst ließ er die Leitung der Werner-Egk-Schule mit ihrer Entscheidung über eine Umbenennung allein, anstatt sie durch den Prozess zu begleiten. Nun, kurz später, kassiert er wieder Schelte, weil er die Sanierung des Holbein-Gymnasiums auf unbestimmte Zeit verschieben will.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

08.06.2019

Dann gibt es nur eins. Prioritäten setzen.
Das Referat 4 (Bildung) und 5 (Kultur) zusammenlegen.
Das Stadttheater als Spielstätte dichtmachen und die vier Sparten (Theater, Ballet, Orchester und Musiktheater) in die Schulen schicken.
Bildung ist eine Investition in die Zukunft. Das Stadttheater in der Form ist Konsum und ABM für die Mitarbeiter dort.
Was sollte man sich leisten wenn man finanziell klamm ist?.

Permalink