Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln

29.06.2009

Debatte um die Rente

In Zeiten der Wirtschaftskrise sollen mit Blick auf die Bundestagswahlen im September auch Themen wie Rente und Familie nicht in den Hintergrund geraten.

Den Vorwurf einer Abwrackprämie von 2500 Euro gegenüber einem Kinderbonus von 100 Euro ließ sich SPD-Bundestagsmitglied Heinz Paula dennoch nicht gefallen: "Ohne diese Rettungspakete bräuchten wir über die anderen Themen heute gar nicht mehr zu diskutieren."

Die Kolpingsfamilie hatte Augsburger Politiker der vier großen Parteien zur Podiumsdiskussion geladen (Moderation: AZ-Politikredakteur Michael Pohl) und sie mit dem Rentenmodell der katholischen Verbände konfrontiert, das eine einheitliche, existenzsichernde Sockelrente für alle vorsieht.

Während Landtagsabgeordnete Christine Kamm (Grüne) das Modell unterstützte ("Es ist ein Stück mehr Gerechtigkeit"), konnte CSU-Bundestagsmitglied Christian Ruck den Vorteil der Sockelrente gegenüber der bereits existierenden Grundsicherung nicht sehen. Es laufe auf dasselbe hinaus.

Heinz Paula von der SPD sah in dem Modell durchaus interessante Ansatzpunkte und sprach sich dafür aus, dass alle, auch Bundestagsmitglieder, in das Rentensystem mit einbezogen werden. Lösung für dieses, wie auch für andere Probleme ist für FDP-Bundestagsabgeordenete Miriam Gruß eine Senkung der Steuern. (lba)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren