Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Demo: Türkei-Demo in Augsburg: Pädagoge mahnt zur Mäßigung

Demo
08.09.2016

Türkei-Demo in Augsburg: Pädagoge mahnt zur Mäßigung

Die Demonstration zahlreicher Türken auf dem Rathausplatz vor wenigen Wochen sorgte bei vielen Augsburgern für Unverständnis.
Foto: Silvio Wyszengrad

Die Demo gegen den Putschversuch in der Türkei hat vor Kurzem für Unverständnis in Augsburg gesorgt. Der Pädagoge Mustafa Ayanoglu setzt auf mehr Vernunft.

In einem Interview mit unserer Zeitung nannte Oberbürgermeister Kurt Gribl die Demonstration zumindest zum Teil „übergriffig“ und die „Tonalität befremdlich“. Augsburg bemühe sich um eine „bestmögliche Integration der Integrationswilligen“, müsse für die dritte und vierte Generation der türkischstämmigen Bürger jetzt jedoch die „Integrationsbemühungen und -erwartungen neu justieren“. Herr Ayanoglu, verstehen Sie, warum nichttürkische Augsburger sich über rote Fahnen, nationalistische Parolen auf dem Rathausplatz aufregen?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

08.09.2016

Warum nur, fühlen sich nur die Türken als ausgegrenzt`! Die Türken sind doch nicht die einzigen Gastarbeiter in Deutschland. Spanier, Portugiesen, Italiener, Griechen u.v.m. waren schon in der 1. Generation integriert, warum die Türken in der 4. Generation noch nicht. Es liegt doch wohl an ihnen und nicht an der deutschen Bevölkerung. Die Türken wollen ihre Türkei in Deutschland haben, aber die Wohlfahrt und Freiheit von Deutschland geniesen.

Permalink
08.09.2016

(edit/ Nub. 7.2)

Permalink