Newsticker
Künftiger Bundesminister Cem Özdemir: "Impfpflicht kann kein Tabu sein"
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Den Blues im Blut

26.09.2016

Den Blues im Blut

Dreckig und fett klingt der Blues, wenn Todor Todorovic ihn spielt.
Foto: eric

Todor Todorovic im Spectrum

Seit 40 Jahren liebt und lebt der Gitarrist und Sänger Todor „Toscho“ Todorovic den Blues, bringt er ihn mit seiner Blues Company auf die Bühnen Europas. An die 4000 Konzerte hat der 65-Jährige gespielt. Von seinen 25 Veröffentlichungen wurden zwei mit dem German Jazz Award in Gold ausgezeichnet, ein weiteres Album erhielt den Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik. Todorovic gehört damit zu den Wegbereitern des deutschen Blues. Im Spectrum Club feierte er das Bühnenjubiläum und ließ vom ersten Ton an hören, dass ein Meister seines Fachs agierte. Dampfhammer-Blues vom Feinsten bot das Urgestein, dessen Gitarrenspiel so wunderbar dreckig und fett klang wie jenes eines Muddy Waters. Mit markanter Stimme prägte er den größten Hit der Blues Company „Red Blood“, die eigenen und gecoverten Songs interpretierte er auf ureigene Weise.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.