Newsticker

Wegen Corona: CDU-Spitze verschiebt Parteitag zur Vorsitzendenwahl ins nächste Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Der Birkenhof ist verkauft und wird saniert

Lechhausen

08.02.2012

Der Birkenhof ist verkauft und wird saniert

So soll der Birkenhof in Zukunft aussehen.
5 Bilder
So soll der Birkenhof in Zukunft aussehen.

Der Birkenhof in Lechhausen hat einen neuen Besitzer. Die leer stehende Wohnanlage soll saniert werden und im Innenhof zwei Attraktionen erhalten. 

Der Birkenhof in Lechhausen hat einen neuen Besitzer. Es ist die Plusbau GmbH. Deren geschäftsführender Gesellschafter Thomas Piller hält die Immobilie für ein „schönes, für Augsburg äußerst attraktives Objekt“. Wie der Gebäudekomplex verändert werden soll, wird bei den am Freitag beginnenden Immobilientagen vorgestellt. Der neue Besitzer nimmt für den Umbau nach eigenen Aussagen einen zweistelligen Millionenbetrag in die Hand. Zum Kaufpreis des Birkenhofs will Piller nichts sagen. Die Rede ist von einer Summe im „niedrigen einstelligen Millionenbereich“.

Insgesamt will das Unternehmen Plusbau 122 Wohneinheiten mit zeitgemäßen Grundrissen im Birkenhof unterbringen. Des Weiteren seien zwei Läden für den täglichen bedarf (zum Beispiel Bäcker) vorgesehenMit der Sanierung soll  Mitte des Jahres begonnen werden. Im Moment steht der Birkenhof leer. Bereits Peter Leinsle, Geschäftsführer des Vorbesitzers Immo-Consult GmbH, hatte die Immobilie von der Stadt in geräumtem Zustand übernommen.

Eine Attraktion soll der Innenbereich werden. Die Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen werden von den Balkonen eine Aussicht auf Wasserspiele und Lavendel erhalten.

Birkenhof ist verkauft. Die Wohnanlage in Lechhausen soll jetzt saniert werden.
19 Bilder
Der Birkenhof in Lechhausen
Bild: Silvio Wyszengrad
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren