Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Der FFC bietet spanisches Flair

Brauchtum

08.01.2019

Der FFC bietet spanisches Flair

Viva España: Die Show des FFC bietet spanisches Flair.

Der Faschings- und Freizeitclub ist nach dem Inthronisationsball bereits mitten im Faschingsgeschäft

Die stade Zeit haben die Mitglieder des Faschings- und Freizeitclubs Augsburg hinter sich gelassen: Kleine und große Tänzer, viele helfende Hände vor und hinter der Bühne haben sich auf den großen Abend vorbereitet – den Inthronisationsball.

Am Samstag war es im Neuen Hubertushof in der Firnhaberau so weit. Der Abend wurde durch stimmungsvolle Tanzmusik der Band „It takes Two“ und der Begrüßung durch den Präsidenten Jochen Heckel eröffnet, der die komplette Mannschaft, angefangen vom Präsidium, über Tänzerinnen und Tänzer bis zu den Technikern und den fleißigen Helfern auf der Bühne namentlich vorstellte und begrüßte.

Im Anschluss folgte die traditionelle Zepterübergabe. Dabei waren noch einmal die Prinzenpaare des vergangenen Jahres auf der Bühne zu sehen. Sie wurden gebührend verabschiedet – die neue Kinderprinzessin Latifa I. und das Prinzenpaar der großen Garde, Prinzessin Katharina I. und Prinz Tobi I., wurden feierlich in ihr Amt eingeführt. Auf der Bühne zeigten die Young-sters ihr Können und zogen das Publikum temperamentvoll mit spanischen Klängen und coolen Urlaubshits in ihren Bann. Das diesjährige Motto des FFC lautet „Los Krachos – Viva España“.

Auch die große Garde nahm anschließend das Publikum mit auf eine Reise durch Spanien. Eingestimmt durch die Klänge einer Gitarre folgte ein musikalisches Feuerwerk: Feurige Klänge, heiße Rhythmen und bekannte Partylieder, gepaart mit einer abwechslungsreichen Show, heizten das Publikum so richtig ein. Es wurde applaudiert, mitgeklatscht und mitgesungen. Gekrönt wurde die Show durch die grazilen Bewegungen und einer fantasievollen Einlage durch das Männerballett. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren