1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Der Frauenlauf ist gut gelaufen

Augsburg

07.07.2019

Der Frauenlauf ist gut gelaufen

Im Rosenaustadion startete der Frauenlauf. Die teTeilnehmerinnen in dunkelroten Shirts konnten unter verschiedenen Strecken wählen.
Bild: Klaus Rainer Krieger

Fast 900 Teilnehmerinnen gingen an den Start. Wie sie Spaß mit einem guten Zweck verbunden haben.

Jede Menge farbige T-Shirts im Stadion, motivierte Sportlerinnen am Start und bunte Hawaii-Ketten nach dem Zieleinlauf - zum dritten Mal fand am Samstag der swa-Frauenlauf mit Start im Rosenaustadion statt. Dieses Mal gingen die Läuferinnen mit dunkelroten statt wie sonst mit pinkfarbenen T-Shirts für den guten Zweck an den Start.

Buntes Rahmenprogramm beim Frauenlauf

Ansonsten lief alles wie in den letzten Jahren ab: Neben dem fünf oder zehn Kilometer-Lauf entlang der Wertach sowie fünf Kilometer Nordic Walking gab es wieder ein buntes Rahmenprogramm mit Handtaschenzielwerfen, unterschiedlichen Musikgruppen auf der Strecke und natürlich einem Glas Sekt nach dem Lauf. Angefeuert wurden die Läuferinnen von dem Football-Team Raptors. Insgesamt 891 Läuferinnen nahmen am Frauenlauf teil, darunter rund 100 Nachwuchssportler am Kinderlauf. Organisiert wurde der Frauenlauf wie bereits in den letzten Jahren von der km-Sportagentur in Stadtbergen. „Es war eine rundum gute Stimmung“, sagt Inhaberin Katja Mayer. „Im Stadion, an den Ständen, bei den Kindern - es war einfach überall super.“

20190706_2117.jpg
58 Bilder
SWA Frauenlauf Augsburg 2019 - die Bilder
Bild: Klaus Rainer Krieger

Die schnellste Läuferin in der Kategorie fünf Kilometer war Carolin Garcia Casado mit 20.46 Minuten, gefolgt von Anja Kühnel (22.37 Minuten) und Anna-Katherina Siegert (23.24 Minuten). Den zehn Kilometerlauf gewann Marie Kreft mit einer Zeit von 46.16 Minuten. Dahinter kamen Martina Benecke mit 46.27 Minuten und Anna-Sophie Peters mit 48.24 Minuten als Zweit- und Drittplatzierte ins Ziel. Beim Nordic Walking war Margit Grehlich mit 37.25 Minuten am schnellsten. Gegen Ende der Veranstaltung, zum Zeitpunkt der Siegerehrung, sorgte ein Gewitter für Abkühlung. Der Lauf selbst fand bei strahlendem Sommerwetter statt.

Fast 3000 Euro Spenden beim Frauenlauf

„Das mit dem Regen war schade, weil viele Leute deshalb bei der Siegerehrung nicht dabei waren. Aber die Läuferinnen, die geehrt wurden, waren trotzdem da“, berichtet Mayer. Auch sonst ist alles im wahrsten Sinne des Wortes gut gelaufen. „Wir haben keine medizinische Versorgung gebraucht und alles hat geklappt“, so Mayer. Insgesamt wurden bei dem Lauf Spenden in Höhe von 2943 Euro gesammelt. Sie kommen der Stiftung Augsburg gegen Krebs, eine Förderstiftung der Bayrischen Krebsgesellschaft, zugute.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren