Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Der Neue Haunstetter Hof eröffnet im November

Augsburg

25.10.2017

Der Neue Haunstetter Hof eröffnet im November

Bild: Annette Zoepf

Es wird wieder einen Hähnchengrill mit Straßenverkauf geben. Künftig sollen auf dem Balkon Siegerehrungen stattfinden.

An der Fassade kann man es schon sehen – der Neue Haunstetter Hof an der Landsberger Straße steht kurz vor der Fertigstellung. „Wenn jetzt nichts mehr dazwischen kommt, können wir im November eröffnen“, freut sich Bauherr und Betreiber Ilir Seferi.

Noch sind im Innenraum von Hotel und Gaststätte die Handwerker beschäftigt, doch man kann sich schon vorstellen, wie es hier einmal aussehen soll. Im Erdgeschoss, gleich gegenüber der Eingangstür, drehen sich künftig die Hähnchen im offenen Grill – eine der Spezialitäten des Hauses. „Es ist unser Konzept, dass die Gäste den Köchen bei der Arbeit zuschauen können“, so Seferi. Deshalb wird auch die Küche einsehbar sein. In der Gaststube schrauben die Handwerker gerade eine dunkle Holzvertäfelung an die Wände. Hier sollen die Gäste die schwäbisch-bayerische Küche in einem gemütlichen Ambiente genießen können. Ein Stück weiter ragen die Anschlüsse aus der Wand, wo bald das Frühstücksbuffet seinen Platz finden soll. „Sonntags wird es hier Brunch geben – das Frühstücksbuffet steht allen offen, nicht nur unseren Hausgästen“, erklärt Seferi.

Es wurden Wünsche der Gäste umgesetzt

Der Hausherr wünscht sich, dass der Neue Haunstetter Hof zu einem Zentrum für die Menschen aus dem Stadtteil wird. Er hat deshalb im ersten Stock einen Balkon anbringen lassen, auf dem nach seinen Vorstellungen einmal die Siegerehrungen der verschiedenen Sportvereine stattfinden könnten. „Ich bin in Haunstetten engagiert und würde mich freuen, wenn ich mich so etwas einbringen könnte“ sagt der Bauherr, der künftig auch sein Büro hier haben wird. Bei der Gestaltung des Hauses seien Ideen und Wünsche seiner Gäste eingeflossen, berichtet Seferi.

28 Gästezimmer sind barrierefrei zu erreichen

So ist im Hotel ein behindertengerechtes Zimmer mit allen notwendigen Hilfsmitteln entstanden – das ganze Hotel ist barrierefrei zu erreichen. 28 Gästezimmer gibt es in dem Haus, das voraussichtlich in die Kategorie „Drei-Sterne-Superior“ eingruppiert wird. Unter dem Gebäude gibt es eine Tiefgarage mit elf Plätzen für die Gäste, weitere elf Parkplätze befinden sich vor dem Haus. Im Außenbereich müssen noch Platten verlegt werden – zur Straße hin sollen auch Bäume gepflanzt werden.

Seferi ist froh, dass trotz einiger Schwierigkeiten alles geklappt hat. So gibt es an der Landsberger Straße keinen Gasanschluss – Nachbarn von der rückwärtig gelegenen Heckenstraße erlaubten einen Anschluss durch ihr Grundstück und retteten so das Projekt. „Und ich habe nicht bedacht, dass Bauarbeiter im Gegensatz zu Gastronomen Sommerferien machen“, sagt er lachend. Das habe fast einen Monat Verzögerung bedeutet.

Aus dem bisherigen Haunstetter Hof, ehemals Gasthof Sonne, wird Seferi bis zur Eröffnung des neuen Gebäudes ausziehen. Mit dem Neubau wird er vom Pächter zum Hauseigentümer. Das alte Gebäude sei laut Seferi unter anderem wegen veralteter Sanitäranlagen und Problemen mit dem Brandschutz nicht mehr tragbar gewesen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren