Augsburger Pop-Preis

11.05.2012

Der Roy geht an…

Roy Black ist der Namensgeber für den Augsburger Pop-Preis.

Zum ersten Mal wird der "Roy" verliehen. Die Nominierten stehen jetzt fest.

Die Nominierten für den ersten Augsburger Pop-Preis „Roy“ stehen fest.

Künstler des Jahres: DJ Daniel Bortz, Sänger und Songwriter Bruno Tenschert als „Der Herr Polaris“ sowie die Brecht-Band Misuk sind in dieser Kategorie nominiert.

Nachwuchs des Jahres: Die Bandbreite der für den neuen popkulturellen Preis infrage kommenden Nachwuchs-Künstler ist groß. So kann sich das Theater-Ensemble „Bluespots Productions“, die Kommunikationsdesignerin Nontira Kigle und das Ensemble von „Rap for Peace“ Hoffnungen auf den Preis machen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Programm-Macher des Jahres: Die Jury war sich einig, dass diese Veranstaltungsformate das kulturelle Leben in Augsburg bereichert haben – heiße Kandidaten für den Preis sind somit David Jahnke und Jonas Hermes, die Veranstalter der Kellerkonzerte, der Verein Orangerie, gegründet von Alumni und Studierenden der Hochschule Augsburg, und Horst Thieme für den Poetry Slam.

Club des Jahres: Die Ballonfabrik, das Hempels und die Kantine werden diesen Preis unter sich ausmachen.

Außerdem wird während der Verleihung des Preises am Donnerstag, 31. Mai, auch ein „Roy“ für Lebenswerk/Herausragende Leistungen verliehen. Die Preisverleihung findet vor dem Konzert „Puppet on a String“, die Eröffnungsveranstaltung des Jugendfestivals Modular, statt. 

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_WYS1618(1).tif
Augsburg

Wer steht an der Seite der OB-Kandidatin Eva Weber?

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen