29.04.2009

Der Saubermann

Walter Böhm leitet das Ordnungsreferat. Der 60-Jährige ist CSU-Mitglied.

Innenwirkung Böhm hat einen Vorteil, der auch ein Nachteil ist, nämlich seine lange Zeit bei der Polizei: Böhm, der zuvor Polizeichef in Augsburg war, ist mit den Themen öffentliche Sicherheit und Ordnung vertraut. Und er kennt die Gegebenheiten der Stadt. Gleichzeitig hat Böhm erkennen müssen, dass die politische Arbeit in der Stadtspitze, wo viele Interessen zu berücksichtigen sind, etwas anderes ist als die Arbeit in der hierarchisch strukturierten Polizei. Böhm vermisste zuletzt sogar aus der eigenen Fraktion Unterstützung im Maxstraßen-Kurs. Seine Mitgliedschaft in der Fraktion ruht - eine Konstellation, die es zuletzt in Augsburg nicht gab.

Außenwirkung Das Thema öffentliche Ordnung und Sauberkeit spielte im Wahlkampf von OB Kurt Gribl eine gewichtige Rolle. Böhm hat eine offene Art und gibt Bürgern das Gefühl, ihre Anliegen ernst zu nehmen. In der Maximilianstraße schaut er sich selbst auch mal nachts um 1 Uhr um. Der große Erfolg seines Maßnahmenpaketes ist bisher aber ausgeblieben. Das Dönerverbot ist umstritten und der Vorschlag, eine Sperrzeit einzuführen, scheiterte in den eigenen Reihen.

Andererseits ist zu sagen, dass der Job des Ordnungsreferenten einer der exponiertesten der Stadtregierung ist. Entscheidungen tun immer einer Seite weh. Mit Gegenwind musste auch schon Böhms Vorgänger Klaus Kirchner (SPD) zurechtkommen.

Bewertung Böhms Zuständigkeitsbereich reicht von der Heimaufsicht bis zur Feuerwehr, doch politisch gemessen wird er an der Maximilianstraße - geändert hat sich dort so gut wie nichts.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Logo_-_Thema_der_Woche-aktuelles_Logo-Migration.pdf
Thema der Woche

Wenn aus Flüchtlingen Steuerzahler werden

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen