1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Der bayerische Tom Sawyer wird in Augsburg gedreht

Kino

22.07.2011

Der bayerische Tom Sawyer wird in Augsburg gedreht

Drehtag für den Kinderfilm „Tom und Hacke“ im Augsburger Bahnpark
Bild: Foto: Ulrich Wagner

Regisseur Norbert Lechner dreht Szenen für den neuen Kinderfilm "Tom und Hacke" auf dem Gelände des Bahnparks und des Katholischen Friedhofs.

Nach „Toni Goldwäscher“ dreht Regisseur Norbert Lechner wieder einen Kinderfilm. Für „Tom und Hacke“ hat er Mark Twains beliebtes Buch „Die Abenteuer des Tom Sawyer“ als Vorlage genommen und lässt die Geschichte um den Waisenjungen Tom und seinen besten Freund Huckleberry Finn im Bayern der Nachkriegszeit spielen. Mehrere Szenen für den Film, der voraussichtlich ab Herbst 2012 in die Kinos kommt, wurden diese Woche in Augsburg gedreht.

„Tom Sawyer liebe ich seit meiner Kindheit. Ich wollte gerne eine Abenteuergeschichte für Kinder erzählen, aber den Stoff nicht einfach so übernehmen“, sagt der 49 Jahre alte Regisseur über die Entstehungsgeschichte seines neuen Films. So entstand die Idee, den Streifen im Jahr 1948 spielen zu lassen. „Damals war alles ein bisschen in Unordnung und die Kinder hatten eine große Freiheit“, schildert er seine Vorstellung von dieser Zeit.

Passend zur historischen Geschichte des Films fing Lechner bereits vor eineinhalb Jahren an, geeignete Drehorte zu suchen. Fündig wurde er dabei nicht nur im baden-württembergischen Offenburg und im Schwarzwald, sondern auch in Niederbayern, Oberösterreich und in Augsburg.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Hier wurden vergangene Woche mehrere Szenen im Bahnpark und auf dem Katholischen Friedhof in der Hermanstraße gedreht. „Anders als im Original wohnt Huckleberry oder Hacke, wie er auf Bayerisch heißt, nicht in einem Fass, sondern in einem alten, ausrangierten Eisenbahnwagen“, begründet Lechner den Drehort Bahnpark. Dass mit dem Dreh auf dem Gelände im Hochfeld letztendlich alles gut gegangen ist, freut den Regisseur, der bis eine Woche vor Drehbeginn auf die Drehgenehmigung hatte warten müssen. „Es gab Schwierigkeiten bei der Klärung der Frage, wem das Gelände eigentlich gehört“, erzählt der gebürtige Münchner, der Augsburg übrigens sehr gut kennt: Er wohnt hier.

Auf dem Katholischen Friedhof entstanden die spannenden Szenen um den Landstreicher Muff Potter oder Muffler, wie er bei Lechner heißt. Dieser wird eines Verbrechens bezichtigt, und nur die beiden jungen Helden wissen, dass er unschuldig ist.

Sehr zufrieden ist Lechner mit seinen fünf jungen Hauptdarstellern, die alle aus Niederbayern stammen. „Für alle fünf Kinder ist es die erste Rolle überhaupt, und dafür machen sie das sehr professionell“, lobt er die kleinen Nachwuchs-Filmschauspieler. Einerseits sei man bei der Drehzeit mit Kindern deutlich eingeschränkt, „andererseits haben sie aber nicht die Allüren wie viele erwachsene Schauspieler“, beschreibt Lechner die Unterschiede. Erwachsene hätten bei der Arbeit zwar „eine ganz andere Präzision“, aber es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell Kinder lernen, hat er festgestellt.

Im Sommer 2012 soll Premiere sein

Nach dem Ende der 45 Drehtage wird der Film fertiggestellt und soll dann im Sommer 2012 auf einem Filmfestival seine Premiere feiern. Der Ort steht jedoch noch nicht fest. Norbert Lechner rechnet, dass es noch mindestens bis zum Herbst kommenden Jahres dauern wird, bis es endlich so weit ist und der bayerische Huckleberry Finn in den Kinos zu sehen sein wird – mit Szenen und Bildern aus Augsburg.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_WYS_Bahnhof_027.jpg
Kommentar

Bahnhofstraße: Zukunft muss man steuern

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket