1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Der neue Messechef Rau muss liefern

Der neue Messechef Rau muss liefern

Hörmann.jpg
Kommentar Von Michael Hörmann
13.09.2019

Fast 50 Millionen Euro wurden in den zurückliegenden Jahren in die Messe Augsburg investiert. Jetzt kommt es auch darauf an, was der neue Messechef daraus macht.

Die Messehalle 2 wird wohl auf längere Sicht das letzte große Neubauprojekt am Gelände sein. Der drittgrößte Messestandort Bayerns bietet nun räumlich gute Voraussetzungen, um sich am Markt zu behaupten. Sehr viel Geld wurde in den zurückliegenden Jahren in die Hand genommen, um die Messe aufzurüsten. Die neue Halle, die 24,5 Millionen Euro kosten wird, war das teuerste Einzelprojekt. Zum Vergleich: Halle 5 kostete 18 Millionen Euro, sie wurde 2009 fertiggestellt. Die kleinere Halle 4 folgte im Jahr 2015, in diesen Bau wurden 6,3 Millionen Euro investiert. In der Summe sind das fast 50 Millionen Euro für neue Hallen.

Ob sich diese Investitionen auszahlen, wird sich in den nächsten Jahren zeigen. Die Messeleitung ist gefordert, nicht nur bestehende Veranstaltungen zu halten, sondern auch neue Partner zu finden. Dass die Messe selbst bereits eigene Veranstaltungen organisiert, ist ein richtiger Schritt. Das allein reicht aber nicht. Akquise ist ein hartes Geschäft, das entscheidend von den Kontakten eines Messechefs abhängig ist.

Der im Frühjahr ausgeschiedene Messegeschäftsführer Gerhard Reiter hat mit seinem Wirken viele positive Akzente gesetzt. Daran wird sich der neue Messechef Lorenz Rau messen lassen müssen. Nahezu ein Jahr lang muss die Messe Augsburg ohne einen ausgewiesenen Fachmann an der Spitze auskommen. Ideal ist diese Konstellation sicherlich nicht. Es spricht andererseits für die Qualität der Mitarbeiter der Messe GmbH, dass die laufenden Geschäfte weitgehend reibungslos funktionieren.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Erwartungshaltung richtet sich jedoch ab Frühjahr 2020 an den neuen Messechef Rau, dessen Vertrag sicherlich gut dotiert ist. Im städtischen Beteiligungsbericht ist jedenfalls nachzulesen, dass Vorgänger Reiter im Jahr 2016 knapp 190000 Euro verdiente.

Lesen Sie hier den Artikel: Eine neue Halle soll die Messe besser machen

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren